Lausitz: Lauslehto souverän zum Sieg

Von Esther Babel
IDM Supersport

Mit seiner Suzuki vom Team Stoneline Mayer holte sich Tatu Lauslehto den Sieg vor Christian von Gunten und Sarah Heide. Jan Bühn stürzt bei der Jagd auf den Führenden.

Nach dem Rennen am Samstag ging es für die IDM Supersport-Piloten erst wieder am Sonntagnachmittag mit dem zweiten Rennen weiter. Mit einem sehr guten Start setzte sich Tatu Lauslehto, Zweiter des Vortages, sofort an die Spitze der Konkurrenz. Doch auch die Konkurrenz hatte in der ersten Runde nicht geschlafen. Vor allem Christian Stange machte mächtig Druck auf den Finnen.

Als Dritter tauchte Christian von Gunten mit seiner Kawasaki hinter dem Führungs-Duo auf und hatte dabei Sarah Heide und den eher verhalten gestarteten Jan Bühn im Schlepptau. In der SuperNaked Abteilung waren nur drei Piloten am Start. Michael Galinski, Sieger vom Vortag, konzentrierte sich am Sonntag ganz auf seine Aufgabe als Teamchef von Max Neukirchner und Damian Cudlin. Da Udo Reichmann eine Durchfahrtsstrafe wegen Frühstarts absitzen musste, machten den Sieg Kjel Karthin und Frank Behrje unter sich aus.

Mit konstanten 1.44er-Zeiten belauerten sich die fünf Führenden der IDM Supersport, angeführt von Tatu Lauslehto. Auch nach dem ersten Renndrittel waren die Podestchancen für alle in Takt. Es führte Lauslehto vor Stange, Bühn, von Gunten und Sarah Heide.

In der siebten Runde kam Bewegung in die Spitzengruppe. Lauslehto zog das Tempo noch ein wenig an. Bühn überholte Stange. Der hatte aber nicht lange Freude an seinem dritten Platz, sondern steuerte kopfschüttelnd die Box an. Damit ging der dritte Rang an von Gunten, der allerdings den Kontakt zur Spitze verloren hatte. Auch Sarah Heide musste nach vorne abreissen lassen.

Udo Reichmann rollte ebenfalls in die Box. Er hatte es versäumt, seine Strafe abzuleisten und bekam dafür die schwarze Flagge gezeigt. Karthin hatte da an die 30 Sekunden Vorsprung auf den zweiten SuperNaked-Piloten Behrje.

In der letzten Runde purzelte Bühn von seiner Yamaha. Lauslehto konnte ungefährdet seinem ersten Saison-Sieg entgegen fahren. Platz 2 ging damit an den Schweizer von Gunten und Sarah Heide durfte sich über den Pokal für Rang 3 freuen.
Der SuperNaked-Sieg ging an Kjel Karthin.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm