Power in Mid-Ohio auf Pole Position

Von Dennis Grübner
Indy Car
Power stellte nebenbei noch einen neuen Streckenrekord auf

Power stellte nebenbei noch einen neuen Streckenrekord auf

In der Endphase der IndyCar-Saison konnte sich Will Power die Pole Position beim viertletzten Lauf auf dem Mid-Ohio Sports Car Course sichern.

Im Qualifying der Top-6-Fahrer setzte sich Power mit knapp zweieinhalb Zehntelsekunden Vorsprung gegenüber Dario Franchitti durch. Der Franzose Simon Pagenaud sicherte sich Startplatz 3. Platz 4 belegte Alex Tagliani. Der Kanadier wird allerdings 10 Plätze nach hinten versetzt. Das Team wechselte, wie so oft in den letzten Wochen, den Honda-Motor aus. Scott Dixon und Ryan Briscoe komplettierten die Top 6.

Tabellenführer Ryan Hunter-Reay musste sich mit Startplatz 8 zufriedengeben. Sébastien Bourdais verpasste den Einzug und somit den Kampf um die Pole Position auf Rang 7 nur knapp. Noch schlechter lief es allerdings für den Zweiten in der Meisterschaft. Helio Castroneves scheiterte bereits in Runde 1 und wird morgen von Startplatz 13 ins Rennen gehen. Der Brasilianer wurde in seiner Gruppe am Ende Siebter und verpasste den Einzug ins Q2 nur um einen Platz.

Noch am Morgen hatte er eine Kollision mit Mike Conway auf dem 3,86 Kilometer langen Kurs. Conway kam aus der Box und wechselte vor Castroneves mehrfach die Spur. Der Penske-Mann hatte keine Chance auszuweichen und fuhr dem Briten ins Heck. Dabei verletzte sich Castroneves leicht an der linken Hand, konnte aber im Qualifying antreten und fühlte sich durch den Unfall nicht beeinträchtigt. «In solchen Situationen ist es am besten dort zu bleiben, wo man ist», kommentierte er den Spurwechsel Conways nach dem Training.

Rubens Barrichello fuhr im Qualifying auf Startplatz 15 vor James Hinchcliffe. Takuma Sato wurde 18. Graham Rahal, der in dieser Woche ankündigte das Ganassi-Team am Jahresende zu verlassen, wurde 22. Wohin sein Weg geht, ist noch unklar. Der Ersatzmann für Charlie Kimball im Ganassi-Team, Giorgio Pantano, wurde Vorletzter.

Beim Rennen morgen, das um ca 19.00 Uhr MESZ startet, wird es noch eine Neuerung beim Push-To-Pass-System geben. Dieses wird erst 5 Sekunden nach dem Drücken der Taste auf dem Lenkrad aktiv. Die Fahrer müssen sich den Einsatz des Systems zur Verteidigung der Position und zum Überholen also besser einplanen als zuvor.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm