Respekt von den Gegnern

Von Nadja Zele
Air Race
Bonhomme: «Wie reagiert Arch unter Druck?»

Bonhomme: «Wie reagiert Arch unter Druck?»

Da ziehen seine Kollegen den Helm: Die Red Bull Air Race Piloten kommentieren Hannes Archs Triumph und wünschen ihm alles Gute.

Kirby Chammbliss: «Hannes hat ein Silbergeschoss, das schnellste Flugzeug im Feld. Obendrein ist er ein grossartiger Pilot, er lernt schnell und saugt die Tipps, die er bekommt, regelrecht auf.»

Steve Jones: «Er hat eine Menge Arbeit investiert. In seine Technik und in den Flieger. Nun hat er das schnellste Flugzeug und fliegt allen davon. Hannes verbindet eine lange Geschichte mit Red Bull Air Race. Er war von Anfang an mit dabei. Nicht als Pilot, aber als Renndirektor. Er kennt die Abläufe sehr gut und ist ein erfahrener Airshow-Pilot. Obwohl es mir für Bonhomme Leid tut, muss ich sagen, Hannes hat den Titel verdient!»

Nicolas Ivanoff: «Ich freue mich sehr für Hannes, weil er hart für den Titel gearbeitet hat. Er hat sich selbst immens verbessert und mit Vito und Karolina ein gutes Team aufgebaut. Wir werden das nächstes Jahr auch versuchen, damit wir ihn schlagen können. Ich kenne Hannes schon sehr lange. Am Boden ist er ein ehr cooler Typ, aber wenn er in seiner Maschine sitzt, ist er hochexplosiv!»

Paul Bonhomme: «Nun hat er’s geschafft! Hannes war sehr beständig, er hat eine Menge in sein Team investiert. Sowohl finanziell, als auch auf organisatorischer Seite. Und er hat offensichtlich zwei wichtige Veränderungen an seinem Flieger vorgenommen, die ihn ganz nach vorne gebracht haben. Abgesehen davon ist Hannes ein sehr guter Pilot geworden. Und ich denke, er kann sogar noch besser werden! Es wäre interessant gewesen zu sehen, wie er unter Druck fliegt. Dieses Jahr war das noch nicht der Fall, nächste Saison aber sicher.»

Nigel Lamb: «Bei ihm stimmt alles, das ganze Package. Und: Bonhomme hat’s einfach vermasselt. Weil er eben bei zwei Rennen nicht die volle Leistung erbracht hat, hat sich Hannes den Titel geschnappt. Hannes hat sich im Laufe der Saison einfach weniger Fehler erlaubt. Vergangenen Winter dürfte Hannes viel trainiert haben, er ist mit einer unglaublichen Form in die Saison gestartet. Wie er das gemacht hat? Keine Ahnung. Letztes Jahr war er keine grosse Gefahr, das war 2008 ganz anders. Auch sein Flugzeug hat ein gutes Kraft-Gewicht-Verhältnis. Gute Technik, kühler Kopf, grossartige Form. Das hat letztlich wohl Hannes’ Sieg ausgemacht!»

Sergey Rakhmanin: «Hannes hat schnell gelernt. Ich freue mich für ihn, er ist ein guter Typ. Aber mit menschlichen Qualitäten allein kannst du keine Saison gewinnen. Es ist die Kombination und Verbesserung vieler Teilaspekte seines Könnens, die ihn bis ganz nach oben gebracht haben.»

Glen Dell: «Er ist schon sehr lange dabei. Nicht als Pilot, aber Hannes war schon vor fünf Jahren Renndirektor. Er kennt das Spiel, er kennt Red Bull Air Race und gibt sich diesem mit voller Leidenschaft hin.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE