E-Mail an Pete

Von Nadja Zele
Air Race
So sieht McLeods "entkleidete" Edge aus

So sieht McLeods "entkleidete" Edge aus

Kanadas Pete McLeod wird 2010 die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen, meinen Experten. Wir haben nachgefragt, wie die Vorbereitungen so laufen. Hier ist Petes Antwort-Mail...

Speedweek: Hi Pete,

Pete: Hallo,
hoffe, dass es gut geht. Meine Antworten anbei...

Wie geht es dir so?
Gut. Sehr viel Arbeit, aber soweit läuft alles nach Plan.

Wir haben im Internet ein paar aktuelle Fotos von deiner nackten Edge 540 entdeckt... an was arbeitet ihr im Moment genau?
Unser Modifikationsprogramm ist in drei Bereiche geteilt: Gewicht, Aerodynamik und Power. Zusätzlich machen wir ein paar Änderungen, um dem technischen Reglement für 2010 zu entsprechen. Das Gewicht war 2009 unser grosses Handikap, also liegt unser Fokus am meisten darauf. Wenn wir in Sachen Gewicht in der kommenden Saison konkurrenzfähig sein wollen, müssen wir beim Leergewicht 30kg einsparen. Und noch mehr, was das Renngewicht betrifft. Eine anspruchsvolle Aufgabe. Momentan wissen wir nämlich noch nicht, wieviel wir tatsächlich loswerden können.
Die aerodynamischen Modifikationen werden beim ersten Rennen zwar erkennbar sein, aber insgesamt eher gering ausfallen. Um signifikante aerodynamische Modifikationen zu entwickeln und zu testen, mangelt es uns an Zeit, wir haben aber auch zu wenig Budget. Und zur Power: wir werden mit einem neuen Motor in die Saison starten, müssen in diesem Bereich aber noch sehr viel lernen, also weiss ich nicht, ob der Motor unter den stärksten sein wird. Im Vergleich zu 2009 erwarte ich mir allerdings eine Verbesserung.

Wurde dir das Flugzeug vom letzten Rennen in Barcelona später als erwartet nach Kanada geliefert?
Es ist eigentlich eine Woche früher als erwartet angekommen! Diese Woche extra war aber kein so grosser Bonus, als man vielleicht denken möchte. Wir haben das Flugzeug nicht erwartet und waren zu dem Zeitpunkt noch in der Planungsphase. Trotzdem, früher ist immer besser als später. Wir arbeiten derzeit nach Plan. Ich hoffe, dass auch weiter alles gut läuft und es zu keinen Engpässen kommt. Je früher das Projekt abgeschlossen ist, desto mehr kann ich vor Saisonstart fliegen und testen.

Wie sieht es generell aus, hast du das Gefühl, dass du eine Zeitreise machen müsstest, um jetzt einen bessere Ausgangsposition zu haben?
Ja, das müsste ich! Ich werde in Abu Dhabi mit meinem alten Flugzeug an den Start gehen. Wir arbeiten hart, um es schneller zu machen. Auch werden wir 2010 ein stärkeres, erfahreneres Team sein. Und ich werde meine fliegerische Taktik eine Stufe höher hieven. 2009 war ich sehr geduldig. Mein Plan ist es nach wie vor, die Weltmeisterschaft vor meinem 30. Geburtstag zu gewinnen und ich denke nicht, dass dies mit meiner jetzigen Edge möglich sein wird.

Vielen Dank für deine Zeit!
Kein Problem.

Ach ja, du hast sicher total viel um die Ohren, die Antworten können auch kürzer ausfallen, kein Problem.
Sorry. I talk too much sometimes. ;)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE