Nach Bayliss kehrt auch Abe ins SBK-Paddock zurück

Von Kay Hettich
Maiki Abe strebt in die Supersport-WM

Maiki Abe strebt in die Supersport-WM

Troy Bayliss und der viel zu früh verstorbene Norifumi Abe sind Helden der seriennahen Weltmeisterschaft. In der Supersport-WM 2023 treten deren Söhne Oli und Maiki gegeneinander an.

Rennsport-Fans weltweit waren geschockt, als am 7. Oktober 2007 die Nachricht vom Tod von Norick Abe die Runde machte. Der furchtlose Japaner, der 144 Rennen in der 500er-WM/MotoGP sowie 47 in der Superbike-WM bestritt, verstarb tragischerweise an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Der damals 32-Jährige kollidierte mit seinem Motorrad mit einem Lkw, der auf einer Schnellstraße unerlaubt wendete.

Als sein Vater verstarb, war Maiki Abe erst drei Jahre alt. Dennoch schlug der 18-Jährige denselben Weg ein und wurde Rennfahrer, angeleitet von seinem Großvater Mitsuo. Der Teenager fuhr in die japanische Supersport-Serie und strebt nun auf die Weltbühne. Als Teilnehmer am Yamaha VR46 Master Camps besuchte er im Sommer Europa und traf auf Valentino Rossi, der ein bekennender Fan von Norick Abe war.

Nun berichtet das italienische Portal Motosprint, dass Maiki Abe mit VFT Yamaha die Supersport-WM 2023 bestreiten wird. Dort wird er sehr wahrscheinlich auf einen anderen Sohn eines berühmten Rennfahrers und früheren Gegners seines Vaters treffen. Oli Bayliss, Sohn des dreifachen Superbike-Weltmeisters Troy, gab in diesem Jahr mit Barni Ducati sein Debüt in der mittleren Kategorie und will auch 2023 dabei sein.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.02., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mi.. 01.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mi.. 01.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Mi.. 01.02., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 01.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 01.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 01.02., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 01.02., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3