Lausitzring: Fotofinish mit Yamaha-Sieg, Georgi stark

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Alfonso Coppola (15) setzte sich am Ende hauchdünn durch

Alfonso Coppola (15) setzte sich am Ende hauchdünn durch

Das Rennen der Supersport-WM 300 auf dem Lausitzring wurde erst auf den letzten Metern der letzten Runde entschieden. Alfonso Coppola, Marc Garcia und Mika Perez fast zeitgleich im Ziel. Tim Georgi überzeugte (9.).

Lediglich zwölf Runden mussten die Piloten der Supersport-WM 300 auf dem Lausitzring überstehen, angesichts der bedrohlich dunklen Wolken ahnte man jedoch, dass das kein leichtes Unterfangen sein würde. Auch wenn der Regen am Ende ausblieb, gab es genug Spannungsmomente

Typisch für die 300er Klasse entwickelte sich an der Spitze ein spannender Fight um den Sieg, in jeder Kurve änderten sich Positionen und die Führung. Am Ende der Zehner-Gruppe befand sich auch Gaststarter Tim Georgi. Auch wenn der Freudenberg-Pilot nicht ganz vorne mitmischen konnte, zeigte er als Neunter eine sehr überzeugende Leistung.

Vorne setzten sich Alfonso Coppola, Marc Garcia (beide Yamaha) und Mika Perez (Honda) durch. Auf dem Zielstrich trennten die drei Streithähne nur ein Wimpernschlag. Mit dem dritten Rang eroberte Perez die WM-Führung, weil Scott Deroue (Kawasaki) lediglich Fünfter wurde.

Gut unterwegs war auch Max Kappler (Yamaha), der sich in der zweiten Gruppe durchsetzte und als Zehnter über den Zielstrich brauste. Stammpilot Gabriel Noderer (Honda) kreuzte als 16. außerhalb der Punkte die Ziellinie.

So lief das Rennen

Start: Perez gewinnt den Start, dann Coppola, De Gruttola, Garcia und Derou. Noderer auf Platz6, Georgi Neunter, Kappler auf 13.

Runde 1: Coppola, De Gruttola, Derou und Garcia verweisen Perez auf Platz 5. Georgi auf Platz 8 vor Noderer. Kappler weiter auf 13.

Runde 2: Garcia jetzt Führender vor Coppola, und Deroue. Perez Sechster. Sturz Carbonera und Bastianelli.

Runde 3: Die Positionen an der Spitze ändern sich in jeder Kurve. Georgi (9.) und Noderer (11.) mit Anschluss zur Spitze. Sturz Patova und Finocchiaro.

Runde 4: Coppola, Garcia und De Gruttola fahren nebeneinander über den Zielstrich. Ana Carrasco (11.) vorbei an Noderer (12.).

Runde 5: Perez hat sich wieder erholt und mischt unter den Top-3 mit. Georgi 1,1 sec zurück auf Platz 10. Kappler (12.) jetzt vor Noderer (13.)

Runde 6: An der Spitze setzen sich Perez und Coppola leicht ab. Georgi kann der Gruppe nur mit Mühe folgen. Kappler (13.) und Noderer (15.) verlieren Positionen.

Runde 7: Deroue nur Siebter und würde so die WM-Führung verlieren.

Runde 8: Sturz Carusi

Runde 9: Perez und Coppola sind wieder eingefangen. Georgi auf 10 nur 2,2 sec hinter der Spitze.

Runde 10: Coppola, Perez und Garcia setzen sich leicht ab. Kappler 15, Noderer 17.

Runde 11: Garcia und Perez gleichauf über den Zielstrich, doch Coppola biegt als Erster in die letzte Runde ein. Sturz De Gruttola

Runde 12: Innerhalb 76/1000 sec fahren Coppola, Garcia und Perez über den Zielstrich. Deroue verliert als Fünfter die WM-Führung. Georgi 9, Kappler, 10, Noderer 16. Sturz Giacomini.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE