Formel Lista Junior: Der überraschte Sieger

Von Philipp Wyss
Michael Lamotte siegte im ersten Lauf, ohne es zu bemerken

Michael Lamotte siegte im ersten Lauf, ohne es zu bemerken

Michael Lamotte und Yannick Mettler gewinnen die ersten beiden Saisonläufe der LO Formel Lista Junior in Hockenheim.

Etwas baff war er schon nach dem ersten Rennlauf, der US-Amerikaner Michael Lamotte, der mit einer Schweizer Rennlizenz die zweite Saison in der Schweizer Nachwuchsserie LO Formel Lista Junior bestreitet. Diese bestritt am Wochenende im Rahmen der Veranstaltung «Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark» ihren Saisonauftakt 2010. Den Start zum ersten Rennlauf hatte Lamotte als Polesetter völlig verpatzt und fiel auf den vierten Platz zurück. Die Führung übernahm Christof von Grünigen, der sich gleich um einige Sekunden vom zweitplatzierten Yannick Mettler absetzen konnte. Dahinter stiess Lamotte auf den dritten Rang nach vorne, nachdem der Deutsche Eric Neuber an Mettler vorbeigezogen war, aber sogleich auf einer Öllache ausrutschte, dabei kurz mit Mettler kollidierte und einen Dreher produzierte. Immerhin stiess Neuber bis Ende des Rennens noch von Rang 11 auf Platz 4 nach vorne und liess sich dabei auch die zwei Punkte für die schnellste Rennrunde gutschreiben.

Aus der sechsten Runde tauchte dann Leader von Grünigen nicht mehr auf. «Ich war eingangs der Mercedes-Kurve zu schnell und kam neben die Strecke. Dabei hat mein Auto abgehoben und ist in die Mauer gekracht.» In der vermeintlich zweitletzten Runde schnappte sich Lamotte Mettler und war wie alle anderen Piloten verdutzt, dass die Rennleitung den Lauf ohne die eigentlich obligate Zusatzrunde nach 25 Minuten abwinkte. Dass er das Rennen gewonnen hatte, war ihm zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bewusst. «Ich habe überhaupt nicht mitbekommen, dass Christof ausgefallen war. Ich habe mich eigentlich sehr darüber gefreut, dass es noch mit dem zweiten Platz geklappt hatte.» Mettler, der den zweiten Platz sichern konnte: «Aufgrund eines Missverständnisses bin ich in der Aufwärmrunde auf Christof aufgefahren und habe mir meinen Flügel ruiniert. Ich hatte sehr mit dem Auto zu kämpfen, die Räder haben oft blockiert. In der letzten Runde ist beim Anbremsen das Heck kurz ausgebrochen, so kam Michael vorbei.» Dritter wurde der von Startplatz acht losgefahrene Robyn Lehmann: «Hockenheim liegt mir. Im vergangenen Jahr konnte ich hier meinen ersten Podiumsplatz feiern. Natürlich hatte ich heute Glück, weil einige Fahrer vor mir Ausflüge neben die Strecke hatten. Aber in Anbetracht meines Startplatzes ist das natürlich ein tolles Resultat.»

Als erster Leader der LO Forme Lista Junior fährt Yannick Mettler zur nächsten Veranstaltung auf dem Nürburgring (1./2. Mai). Den zweiten Lauf kontrollierte er nämlich ohne Probleme und feierte von der Pole aus einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Mit Platz 2 betrieb Christof von Grünigen Schadensbegrenzung und verwies dabei Lamotte, der von der zweiten Startposition aus wieder einen schlechten Start ablieferte und dabei auf Rang 5 zurückfiel, auf den dritten Rang. Lamotte biss sich insbesondere an dem zeitweise auf dem dritten Platz fahrenden israelischen Rookie Roy Nissany die Zähne aus, bis er diesen dann doch noch überholen konnte. Nissany belegte schlussendlich hinter Eric Neuber und vor Robyn Lehmann, der kurz neben die Strecke geriet, Platz 5 und gewann die Rookie-Wertung, nachdem sich im ersten Rennen noch der Deutsche Denis Wüsthoff (Platz 6) diese Auszeichnung geholt hatte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo.. 24.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
4DE