DMV-TCC: Aeberhard dominiert in Monza

Von Hans-Thies Schmidt
Vermischtes Sonstiges
Jürg Aeberhard kann sich über eine weitere Trophäe freuen

Jürg Aeberhard kann sich über eine weitere Trophäe freuen

Erneuter Doppelsieg für den Schweizer Porsche-Piloten. Bender weiter Tabellenführer.

Der 25-jährige Schweizer Jürg Aeberhard (Schweiz) holte in Monza mit Pole, schnellster Runde und Doppelsieg alles, was es mit seinem Porsche 993 GT2 zu gewinnen gab. Edy Kamm und Jürg Aeberhard haben nun beide je 7 Gesamtsiege in der diesjährigen DMV-TCC-Saison. Edy Kamm war nicht in Monza, was es natürlich für Aeberhard einfacher machte. Im leistungsstärkeren Porsche 993 GT2 hätte er nach der Papierform aber ohnehin die besseren Karten in Monza gegen den 04er DTM-Audi seines Landsmannes gehabt.

In der UHSport-Eurotrophy konnte sich Lars Pergande (Köln, BMW Z4) mit 2 Klassensiegen den Titel sichern. Im Kampf um den begehrten 23. DMV-TCC-Titel liegt Jürgen Bender (Callaway-Corvette-GT3) weiterhin vor Team Sportwagenschmiede-Kollegen Martin Dechent (Porsche 997 GT3-Cup), Ex-SCC-Champion Gerd Beisel und Jo Klüber (beide Callaway-Corvette-GT3) vorn.

Bender hätte in Monza durch einen Elektronikausfall im zweiten Rennen um ein Haar die Tabellenführung eingebüsst. Die Reset-Taste rettete dem schnellen Ingenieur Platz 3 in der Klasse und entscheidende Meisterschaftszähler. «Im ersten Moment dachte ich das war's 2012 mit dem Titel. Mein Auto war bereits in der ersten Schikane ausgerollt. Fünf Gegner hatten mich bereits passiert», so Bender. Bei seiner Aufholjagd bis auf Gesamtrang 4 hinter Aeberhard, Beisel und Klüber und vor Karl Renz fuhr Bender bis zu einer Sekunde schneller als zuvor am Wochenende und war damit schnellster Corvette-Pilot.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7AT