Schüleraustausch auf vier Rädern

Von Stefanie Szlapka
Vermischtes Sonstiges
Maximilian Hackländer kann sich bald im Jetta ausprobieren

Maximilian Hackländer kann sich bald im Jetta ausprobieren

Am kommenden Wochenende startet Max Hackländer aus dem Polo Cup im amerikanischen Jetta-TDI-Cup.

Mit Maximilian Hackländer startet das alljähliche «Schüleraustausch-Programm» von Volkswagen. Der Deutsche startet am kommenden Wochenende im US-amerikanischen Jetta-TDI-Cup. Insgesamt fünf Piloten des ADAC Volkswagen Polo Cup können in Partner-Markenpokalen rund um den Globus wichtige Erfahrungen für den weiteren Verlauf ihrer Rennfahrer-Karrieren sammeln.
«Das Volkswagen Austauschprogramm ist seit Jahren ein voller Erfolg. Daher haben wir selbstverständlich entschieden, auch 2009 unseren jungen Talenten die einmalige Gelegenheit zu geben, Motorsport-Luft in anderen Ländern zu schnuppern», so Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. «Wir verfolgen mit diesem Schüleraustausch unser oberstes Ziel: die Talentförderung. Es ist für einen jungen Fahrer unheimlich wichtig, verschiedene Rennserien kennenzulernen. Die Volkswagen Markenpokale bieten den Teilnehmern neue Facetten: andere Technik, neue Teams, unbekannte Rennstrecken.»

Maximilian Hackländer ist der erste Pilot des ADAC Volkswagen Polo Cup, der sein «Auslandspraktikum» antritt. Der 19-Jährige wird beim sechsten Saisonlauf des Jetta-TDICup in Mosport, Kanada, starten. Ursprünglich sollte diese Ehre dem punktbesten Nachwuchsfahrer zur Halbzeit des Polo-Cup, Kris Heidorn, zuteil werden. Doch der 20- Jährige muss aus beruflichen Gründen passen. So springt mit Hackländer, der bis dahin zweiterfolgreichste Rookie, ein. Am 17. Oktober geht das Austauschprogramm in die zweite Runde: Halbzeit-Meister und aktueller Tabellenführer des Polo Cup, Maciek Steinhof, wird am achten Rennwochenende des Volkswagen Polo Cup Südafrika in Kyalami zwei Läufe bestreiten.

Nach dem Saisonfinale am 25. Oktober in Hockenheim dürfen sich die frisch gebackenen Titelträger der Gesamt- und Rookie-Wertung auf eine Teilnahme am Volkswagen Scirocco Cup China freuen. Den Abschluss des Austauschprogramms bestreitet der Polo-Cup-Pilot, der die beste Pressearbeit in eigener Sache nachweisen kann. Dieser wird durch eine Volkswagen Jury gewählt und startet als Belohnung am 15. November beim Saisonfinale des Volkswagen GTI Cup Japan. Im Gegenzug lädt Volkswagen Fahrer dieser Markenpokale nach Deutschland ein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 14.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 14.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 14.04., 22:25, ORF 1
    Talk 1
  • Do.. 15.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE