Nürburgring: Lindner-Gruppe übernimmt

Von Guido Quirmbach
Vermischtes Sonstiges
v.l. Ministerpräsident Kurt Beck, Dr. Kafitz, Landrat Dr. Pföhler

v.l. Ministerpräsident Kurt Beck, Dr. Kafitz, Landrat Dr. Pföhler

Hotelkette übernimmt den angeschlagenen GP-Kurs. Dr. Walter Kafitz muss gehen.

Die Lindner-Gruppe, die bereits mit einem neuen Hotel am Nürburgring vertreten ist, übernimmt federführend den Nürburgring. Die Nürburgring GmbH zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Das berichtet der SWR unter Berufung auf das Wirtschaftsministerium des Landes Rheinland Pfalz.

Ziel sei, die operativen Geschäftsbetriebe unter einheitlicher, wirtschaftlicher Koordination zusammenzuführen, Besitz und Betrieb aber klar zu trennen. An der neuen Betriebsgesellschaft werden die Lindner-Gruppe und die Firma Mediinvest als Gründungsgesellschafter zu gleichen Teilen beteiligt sein. Die Gesamtverantwortung für die Betriebsgesellschaft übernimmt Jörg Lindner. Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) zeigten sich der Mitteilung zufolge sehr erfreut, dass sich mit der Lindner Gruppe ein anerkanntes mittelständisches Unternehmen am Nürburgring engagieren werde.

Wie der Aufsichtrats-Vorsitzende Ernst Schwanhold mitteilte, ist Dr. Walter Kafitz als Geschäftsführer der Nürburgring GmbH abberufen worden. Sein Nachfolger wird Hans Jürgen Koch, bislang für die Finanzen der GmbH zuständig.

Damit erlebt das Finanztheater am Ring einen neuen Höhepunkt. Doch zu Ende ist es noch lange nicht. Noch immer ermittelt ein Untersuchungsausschuss des Landes in der Finanzierungsaffäre rund um die Erlebniswelt Nürburgring, die bereits den Kopf des damaligen Rheinland Pfälzischen Finanzministers Ingolf Deubel kostete.
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE