Manthey Racing siegt beim VLN-Saisonfinale

Von Sören Herweg
VLN
Start frei für den letzten VLN-Saisonlauf

Start frei für den letzten VLN-Saisonlauf

Fred Makowiecki und Lars Kern siegen im grün-gelben Porsche 911 GT3 R beim 42. DMV Münsterlandpokal. Black Falcon und Phoenix Racing komplettieren das Podium.

Mit dem fünften Saisonsieg in neun Rennen verabschiedet sich Manthey-Racing in die VLN-Winterpause. Beim 42. DMV Münsterlandpokal sahen Lars Kern und Fred Makowiecki, die sich die Lenkradarbeit im Porsche 911 GT3 R teilten, als Erste das schwarz-weiß karierte Tuch. Bei noch teils regennasser Fahrbahn erfolgte der Start in den letzten Saisonlauf, im weiteren Verlauf verblieb die Fahrbahn der Nürburgring-Nordschleife aber trocken. Startfahrer Fred Makowiecki konnte bereits in der ersten Runde die Führung übernehmen, im weiteren Rennverlauf lieferte man sich phasenweise einen spannenden Kampf mit dem Mercedes-AMG GT3 von Black Falcon. Schlussendlich hatten Makowiecki und Kern einen Vorsprung von 51,6 Sekunden. Für Manthey Racing ist es der 50. VLN-Gesamtsieg. «Der Jubiläumssieg für Manthey ist natürlich klasse, die gesamte Mannschaft hat dieses Wochenende einfach perfekt funktioniert und ich bin froh, dass wir ihnen den Sieg haben holen können. Lars hat heute einen klasse Job abgeliefert, in seinem Stint hat er konstant schnelle Runden gedreht und uns damit den Sieg gesichert», so Fred Makowiecki nach dem Rennen. 

Zu Beginn der letzten Rennrunde musste Erik Johansson noch einen kurzen Boxenhalt einlegen, so dass der Schwede zusammen mit seinen Teamkollegen Hubert Haupt und Maro Engel auf dem zweiten Platz klassifiziert wurden. Engel lobte seine Teamkollegen nach dem Rennen: « Erik und Hubert haben heute einen mega Job gemacht. Hubert hat nach dem Start uns nach vorne gebracht, was dann der Grundstein für unseren Erfolg war. Erik hat das Rennen dann souverän heimgefahren, vor allem wenn man bedenkt, dass er noch nicht so viele Nordschleifenrunden mit einem GT3 Auto absolviert hat.»

Von der Pole-Position ging der Audi R8 LMS von Phoenix Racing ins Rennen, Frank Stippler, Christian Mamerow und Robin Frijns überquerten als Dritte die Ziellinie. «Heute musste man etwas Glück im Verkehr und mit den Code 60 Phasen haben und da haben wir leider etwas an Boden verloren. Bei den regnerischen Bedingungen zu Beginn des Rennens waren wir reifentechnisch vielleicht unterlegen, im trockenen haben unsere Reifen sehr gut funktioniert. Wir haben heute das Beste rausgeholt», so Robin Frijns.

Auf dem undankbaren vierten Platz beendeten Klaus Bachler und Romain Dumas im Falken Motorsports Porsche 911 GT3 R den neunten Saisonlauf. Connor de Phillippi und Christopher Mies (Land Motorsport Audi R8 LMS) verloren aufgrund eines Reifenschadens wertvolle Zeit und kamen nur als Fünfte ins Ziel. Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Georg Weiss wurden im Wochenspiegel Team Monschau Ferrari 488 GT3 Sechste. Der Frikadelli Racing Porsche 911 GT3 R von Stippler/ Siedler/ Müller landete auf dem siebten Rang. Jordan Tresson und Jonathan Hirschi brachten den besten BMW M6 GT3 als Achte ins Ziel, eins dahinter platzierten sich ihre Teamkollegen Peter Posavac und Alex Lambertz. Björn Grossmann, Fabio Leimer und Simon Trummer rundeten im Ferrari 488 GT3 von Octane 126 die Top 10 ab.


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 2
Sa. 08.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Sa. 08.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 2
Sa. 08.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Sa. 08.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Sa. 08.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Sa. 08.08., 12:25, ServusTV
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
Sa. 08.08., 12:25, ServusTV Österreich
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
Sa. 08.08., 12:25, ServusTV Österreich
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
Sa. 08.08., 12:25, ServusTV
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
» zum TV-Programm
18