VLN-Saisonfinale am kommenden Samstag

Von Sören Herweg
VLN
Kann Michael Schrey am Samstag seinen VLN Meistertitel erfolgreich verteidigen?

Kann Michael Schrey am Samstag seinen VLN Meistertitel erfolgreich verteidigen?

Mit dem 42. DMV Münsterlandpokal beschließt die Langstreckenmeisterschaft ihre Saison 2017, über 150 Fahrzeuge nehmen noch einmal die Nürburgring-Nordschleife unter die Räder.

Am Samstag heißt es zum letzten Mal im Jahr 2017 «Ring frei» für die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring-Nordschleife, auch für den neunten Saisonlauf ist wieder spannender Kampf um den Gesamtsieg zu erwarten. Die Sieger des letzten Rennens Land-Motorsport starten mit ihrer Stammbesatzung Connor de Phillippi und Christopher Mies im Audi R8 LMS und sind damit wieder ein heißer Kandidat auf die oberste Podiumsstufe. Bei Phoenix Racing starten Christian Mamerow, Shaun Thong und Frank Stippler im Audi R8 LMS.

Frank Stippler unternimmt dabei sogar einen Doppelstart und geht zusätzlich noch auf dem Frikadelli Racing Team Porsche 911 GT3 R an den Start. Sein Teamkollege ist hier Norbert Siedler. Das Schwesterauto teilen sich Andreas Ziegler, Klaus Abbelen und Sabine Schmitz. Bei Manthey Racing werden Lars Kern, Fred Makowiecki und Sven Müller den weiterentwickelten Porsche 911 GT3 R steuern. Nach einem Design-Wettbewerb unter den Fans der «Grünen Hölle» debütiert Falken Motorsport am Wochenende seine beiden Fahrzeuge in neuer Farbgebung. Den Porsche werden sich Romain Dumas und Klaus Bachler teilen, während im BMW M6 GT3 Stef Dusseldorp und Peter Dumbreck sitzen.

Bei Walkenhorst Motorsport startet man wieder mit den beiden BMW M6 GT3, wo am Samstag die Fahrerbesatzungen Jonathan Hirschi/ Jordan Tresson und Michele di Martino/ Christian Krognes/ Matias Henkola lauten. Zusätzlich setzt man noch den BMW Z4 GT3 von Peter Posavac, Alex Lambertz und Claudia Hürtgen ein.

Black Falcon schickt den einzigen Mercedes-AMG GT3 ins Rennen um den Gesamtsieg, hier teilen sich Abdulaziz al Faisal und Hubert Haupt die Lenkradarbeit. Der neue Mercedes-AMG GT4 tritt auch noch einmal an, Uwe Alzen Automotive und HTP Motorsport starten mit jeweils einem Fahrzeug. Gleich zwei Ferrari 488 GT3 werden am Samstag die Nürburgring-Nordschleife unter die Räder nehmen. Octane 126 startet mit dem Trio Fabio Leimer, Björn Grossmann und Simon Trummer und für das Wochenspiegel Team Monschau sitzen Oliver Kainz, Georg Weiss und Jochen Krumbach im Cockpit.

Neben dem Kampf um den Gesamtsieg fällt mit dem Fallen der Zielflagge auch die Entscheidung in der Meisterschaft. Die Startnummer 1 wird nach dem Rennen entweder an den amtierenden VLN-Meister Michael Schrey oder das Trio Christian Konnerth, Daniel Zils und Norbert Fischer vergeben. Schrey, der im BMW M235i Racing Cup bisher sechs Klassensiege holte, kann bei der aktuellen Anzahl der Nennungen mit einem Klassensieg oder zweiten Platz am Samstag seinen Titel erfolgreich verteidigen. Konnerth, Zils und Fischer müssen also auf Pech ihres Konkurrenten hoffen und selber mit ihrem Porsche Cayman die Klasse V5 gewinnen.

Das neunte Saisonrennen der VLN Langstreckenmeisterschaft startet am kommenden Samstag um 12:00 Uhr, davor findet von 8:30 bis 10:00 Uhr das Zeittraining statt.


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 15.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 15.08., 20:00, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Sa. 15.08., 20:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 15.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga 2007 Salzburg - Mattersburg
Sa. 15.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 15.08., 20:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 15.08., 21:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Sa. 15.08., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
13