De Ferran im Test vorne

Von Oliver Runschke
ALMS
Fahrt durchs Grüne: Gil de Ferran in Elkhart Lake

Fahrt durchs Grüne: Gil de Ferran in Elkhart Lake

Bestzeit für Gil de Ferran im Freitags-Test in Elkhart Lake, Hand im BMW schnellster GT2.

Gil de Ferran zeigte beim unoffiziellen Test am Freitag in Elkhart Lake, dass man auch trotz eines angekündigten Rücktritts noch verdammt schnell Auto fahren kann. Im 90-minütigen Test auf der «Road America» war der Brasilianer Schnellster. Mit der zweitschnellsten Zeit glänzte [*Person Jon Field*] im Intersport-Lola, der auf der extrem schnellen Strecke die hohe Leistung eines AER-Turbo-Triebwerks ausspielen konnte.

[*Person Guy Smith*] setzte im Dyson-Lola-Mazda die LMP2-Bestzeit, noch vor David Brabham im Highcroft-Acura ARX-02a. «Wir sind aus diversen Gründen leider nicht so viel zum fahren gekommen wie geplant. Unsere Rundenzeiten vom Freitag sind alles andere als repräsentativ» gab Brabham Entwarnung.

Klaus Graf drehte im Cytosport-Porsche RS Spyder die sechstschnellste Runde und war Dritter in der LMP2-Klasse.

Über mangelnden Topspeed dürfen sich die BMW M3-Piloten zukünftig ganz sicher nicht mehr beschweren. Denn Joey Hand drehte im Rahal-Lettermann-BMW M3 die schnellste GT2-Runde und dafür ist auf der extrem schnellsten Strecke in Wisconsin vor allem eines gefragt: Power. 

Pat Long war im Flying Lizard-Porsche zweitschnellster, vor Jan Magnussen in der weiterhin verflixt schnellen Corvette C6.R. 

Nach einem verkorksten Wochenende in Mid Ohio konnte sich Wolf Henzler (Farnbacher-Loles-Porsche) über die viertschnellste GT2-Zeit freuen. Allerdings teilt sich Henzler seinen RSR an diesem Wochenende mit Bryce Miller, dem auf die Rundenzeiten des Porsche-Werksfahrer doch einiges fehlt.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 16:55, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 16.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
7DE