Paul Ricard: Nachtleben in Südfrankreich

Von Oliver Runschke
Blancpain Endurance Series
Am Samstagabend startet die BES in Südfrankreich

Am Samstagabend startet die BES in Südfrankreich

Der dritte Lauf der Blancpain Endurance Series endet in der Abenddämmerung. SPEEDWEEK.com zeigt das Rennen live Samstag ab 19:15 Uhr.

Premiere in der Blancpain Endurance Serie: Wenn die Langstreckenserie am kommenden Samstag zum dritten Lauf auf dem Paul Ricard HTTT in Le Castellet in Südfrankreich antritt, steht ein Drei-Stunden-Rennen in der Abenddämmerung auf dem Programm. In Vorbereitung auf das Saisonhighlight, die 24h von Spa (26./27. Juli) geht es in Frankreich schon einmal in die Dunkelheit. 42 Teams haben für die Generalprobe für das Saisonhighlight genannt, zwölf davon in der gesamtsiegfähigen Pro-Klasse. Favoriten auf den Sieg sind die beiden ART-McLaren 12C GT3, von denen einer bereits den Saisonauftakt in Monza für sich entschieden hat und die Werks-Bentley, die in Silverstone zuletzt zum ersten Sieg des neuen Continental GT3 fuhren.

ART-McLaren tritt mit einer neuen Fahrerkombination an. Alvaro Parente und Gregoire Demoustier, in Monza mit Alexandre Premat noch Sieger, treten in Frankreich und bei den 24h Spa mit Toyota-Werksfahrer Nicolas Lapierre an, nachdem sich das Team ohne Angaben von Gründen von Lapierre getrennt hat. Den zweiten ART-McLaren 12C GT3 teilen sich Estre/Korjus/Soucek.

«Nach dem Sieg zuletzt in Silverstone haben wir weiter getestet und sind bereit für das nächste Rennen», sagt Bentley-Boy Guy Smith. «Paul Ricard ist eine Strecke, auf der die Traktion aus den engen Kurven wichtig ist und der Continental GT3 ist hat viel Grip, ist aber gleichzeitig sanft zu den Reifen. Daher haben wir die Hoffnung, das wir dort wieder auf das Podium fahren können.»

Auch Mercedes will ein Wort um den Sieg mitreden: HTP bringt zwei SLS AMG nach Südfrankreich, nach einem Rennen Pause ist auch Maxi Buhk wieder zurück und startet mit Nico Verdonck und Harold Primat.

Nach vier Rennen ist Buhk vor Maxi Götz immerhin Tabellenführer der Blancpain GT Series, der kombinierten Wertung aus Blancpain Sprint und Langstrecken-Serie.

Traditionell schwer tun sich auf den langen Geraden von Paul Ricard die Audi R8 LMS ultra - vier Audi von WRT, Sainteloc und dem chinesischen Brothers Racing Team mit Ex-DTM-Pilot Congfu Cheng starten in Le Castellet in der Topklasse. Während Marc Basseng, Cesar Ramos und Laurens Vanthoor (WRT-Audi R8 LMS ultra) einen dritten und vierten Rang auf das Punktekonto haben, stehen ihre Teamkollegen Christopher Mies, James Nash und Frank Stippler nach nur vier Punkten aus Monza und Silverstone unter Zugzwang.

SPEEDWEEK.com zeigt das Rennen aus Paul Ricard am Samstagabend als Livestream in voller Länge HIER

Vorläufige Nennliste Blancpain Endurance Series Paul Ricard

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
7DE