Ski-Weltmeister Cuche im Audi R8 am Nürburgring

Von Oliver Runschke
Blancpain Endurance Series
Cuche startet am Wochenende in sein erstes Autorennen

Cuche startet am Wochenende in sein erstes Autorennen

Ski-Weltmeister Didier Cuche startet beim Finale der Blancpain Endurance Series auf dem Nürburgring im Audi R8 LMS ultra mit Rahel Frey und Nico Müller.

Beim Saisonabschluss der Blancpain Endurance Series am Wochenende auf dem Nürburgring feiert der Schweizer Ski-Weltcupsieger Didier Cuche seine Premiere im Audi R8 LMS ultra. Der Super-G-Weltmeister nimmt sein erstes Autorennen in einem Audi in Angriff und vertraut dabei auf die Unterstützung zweier Landsleute: Rahel Frey, die seit 2011 für Audi Rennerfolge einfährt, und Nico Müller, in diesem Jahr mit Audi erstmals in der DTM am Start, teilen sich das Cockpit mit dem früheren Profi-Skirennläufer aus Le Pâquier.

Der prominente Starter ist das jüngste Beispiel einer Reihe von Quereinsteigern wie zuletzt auch Felix Baumgartner beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring, die sich von der Audi race experience professionell ausbilden lassen. Sie durchlaufen eine systematische Rennfahrerausbildung vom Lizenztraining bis zum Renneinsatz.

Bereits seit Monaten arbeitet Frey mit Cuche, die für den Start mit dem 40-jährigen das ADAC GT Masters auf dem Sachsenring auslässt. Das Schweizer-Trio startet in der Pro-Am-Klasse als Marketing-Gag mit der ungewöhnlichen Startnummer #1000. Das Rennen am Nürburgring markiert nach Angaben von Audi den 1.000. Einsatz des 2009 eingeführten R8 LMS bei einer grossen Rennsport-Veranstaltung. 

Nicht nur Cuche ist am Wochenende eine Attraktion auf dem Nürburgring, der letztjährige FIA GT-Champion und aktuelle Sieger der 24h von Spa, Laurens Vanthoor ist im Audi R8 LMS ultra von WRT Tabellenführer der Blancpain Endurance Series und kann am Sonntag den Titel einfahren. Für Audi wäre es der dritte Titel in der BES.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm