Augustusburg: Six Days-Sonderausstellung verlängert

Von Andreas Gemeinhardt
Enduro Six Days
Bernd Uhlmann, Horst Lohr, Harald Sturm und Marcus Kehr (v.l.n.r.) bei der Eröffnung

Bernd Uhlmann, Horst Lohr, Harald Sturm und Marcus Kehr (v.l.n.r.) bei der Eröffnung

Aufgrund des großen Besucherinteresses bleibt die Sonderausstellung «Red Bull Six Days» im Schloss Augustusburg bis Jahresende 2016 geöffnet.

Vom 24.​ bis 29.September 2012 fand erstmals seit 1989 die Enduro Mannschafts-Weltmeisterschaft (Six Days) in Deutschland statt. Über 470 Teilnehmer aus 35 Nationen waren bei der ältesten Motorsportveranstaltung, welche im Erzgebirge und in Westsachsen ausgetragen wurde, am Start. Dabei sorgten mehr als 150.000 Besucher für eine einzigartige Kulisse.

Aus Anlass der Six Days wurde im April des vergangenen Jahres auf Schloss Augustusburg eine Sonderausstellung eröffnet. Das Interesse der Besucher war immens. Insgesamt kamen über 51.000 Gäste, um das Megaevent noch einmal nachzuerleben.

Aufgrund des großen Besucherinteresses haben sich nun die Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH und der veranstaltende ADAC Sachsen entschlossen, die Ausstellung bis Ende 2016 zu verlängern.

Die Sonderausstellung wirft einen Blick zurück auf die sechs Tage im September 2012, welche mit einer atemberaubenden Red Bull Flugshow ihren Anfang nahmen und mit dem Vizeweltmeistertitel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ein spektakuläres Ende fanden.

In der Ausstellung sind unter anderem die Maschinen von Nina Oppenländer (Frauen-Nationalmannschaft 2012), Harald Sturm (1987) und Bernd Uhlmann (1963) zu sehen. Die Sonderausstellung läuft bis Ende Juni 2015 geöffnet und ist Bestandteil des Motorradmuseums.

Das Motorradmuseum Augustusburg hat ab April bis Oktober von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr und ab November bis März 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.die-sehenswerten-drei.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
69