Zwei Schweden regieren in der Lausitz

Von Annette Laqua
Jimmy SO

Jimmy SO

Jimmy Eriksson und Felix Rosenqvist sorgten für einen schwedischen Doppelsieg im zweiten Lauf des ATS Formel-3-Cup auf dem EuroSpeedway.

Am Start gab es einiges Durcheinander. Pole-Sitter [*Person Tom Dillmann*] fuhr zu früh los, was [*Person Daniel Abt*] und [*Person Kevin Magnussen*] scheinbar verwirrt hatte. Abt würgte seinen Boliden ab und Magnussen startete ebenfalls schlecht. Dillmann ging in Führung, gefolgt von [*Person Jimmy Eriksson*], [*Person Willi Steindl*], [*Person Felix Rosenqvist*], Markus Pommer und [*Person Kevin Magnussen*].
 
Abt hatte sich nach drei Runden bereits wieder in die Top Ten vorgearbeitet. Unterdessen wurde Tom Dillmann, dessen Vorsprung nach fünf Umläufen fast fünf Sekunden betrug, von der Rennleitung zu einer Durchfahrtsstrafe gebeten, die er Ende der sechsten Runden antrat. Als 15. reihte er sich wieder ins Rennen ein. Die Führung übernahm nach Dillmanns Strafe Jimmy Eriksson, der Willi Steindl und Felix Rosenqvist im Rücken hatte.

Abt hatte den Anschluss an Luís Derani gefunden und griff ihn mit dem Messer zwischen den Zähnen an. Spät bremsend und über das Gras fahrend überholte er zwar den Brasilianer, aber bei dieser Aktion schlüpfte Alon Day an beiden vorbei. Abt blieb also auf dem zehnten Platz.

Erikssons Teamkollege Magnussen, der auf Rang fünf notiert war, erhielt unterdessen von der Rennleitung eine Durchfahrtsstrafe verpasst, die er Ende der zehnten Runde antrat. Unterdessen hatte Dillmann eine kleine Gruppe vor sich, die aus Sandro Zeller, Nikolay Martsenko und Riccardo Brutschin bestand. Eine gute Runde später hatte er alle drei Kontrahenten gepackt und war bereits Elfter.

[*Person Daniel Abt*], sein Rivale um den Titel, hatte sich schon auf Rang sieben nach vorne gearbeitet. Der Kemptener hatte nun Stef Dusseldorp und Gary Hauser in seinem Visier. Dusseldorp wurde langsamer, was Daniel Abt eine nahezu kampflose Überholaktion erlaubte. Gary Hauser lieferte dem Rookie einen härteren Kampf um die fünfte Position. Dillmann war unterdessen in die Top Ten vorgedrungen und wurde von Magnussen verfolgt. Doch zwischen den beiden Piloten, die jeweils eine Durchfahrtsstrafe absitzen mussten, lagen noch acht Sekunden.

Vorne stand sechs Minuten vor Schluss Aki Sandberg zum Überrunden an. Leader Eriksson kam erfolgreich vorbei, doch Willi Steindl, der den Finnen aussen packen wollte, schaffte es nicht. Beide kollidierten und der unglückliche Österreicher schied aus. Nahezu zeitgleich überholte Abt Hauser, was ihn dank des unglücklichen Steindl sogar auf die vierte Position brachte.

Im Gegensatz zu Abt, der sich bis in die Spitzenränge vorgearbeitet hatte, musste Dillmann kleinere Brötchen backen. Zwei Minuten vor dem Rennende balgte er sich mit Luís Derani um den letzten Platz in den Punkterängen.

An der Spitze jubelte im Ziel wie schon gestern erneut die Motopark Academy. Jimmy Eriksson freute sich über seinen ersten Sieg in der Formel 3, gefolgt von Felix Rosenqvist und Markus Pommer. Daniel Abts Aufholjagd endete auf einem guten vierten Platz. Hinter ihm reihten sich Alon Day, Stef Dusseldorp, Gary Hauser, Luís Derani, Tom Dillmann und Kevin Magnussen ein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 13:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 26.10., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 26.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 26.10., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Di.. 26.10., 16:25, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 16:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 17:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE