Vanthoor holt sich Sieger-Pokal

Von Annette Laqua
ATS Formel-3-Cup
Laurens

Laurens

Mit riesigem Vorsprung holt Laurens Vanthoor in Oschersleben seinen vierten Sieg des Jahres im ATS Formel-3-Cup.

Laurens Vanthoor gewann den Start und setzte sich vor seinen von der Pole Position gestarteten Teamkollegen Stef Dusseldorp, der neben Markus Pommer in die erste Kurve einbog. Der Deutsche setzte sich durch und übernahm P2 vor Dusseldorp. Nach der ersten Runde lautete die Reihenfolge an der Spitze: Vanthoor vor Pommer, Dusseldorp, Nico Monien, Rafael Suzuki, Willi Steindl, Rahel Frey und Marco Oberhauser.

In der Trophy hatte mal wieder Sergey Chukanov alles im Griff, als Zwölfter fuhr er sogar zwischen den Cup-Autos. Doch der Ukrainer am Steuer eines Arttech-Boliden drehte sich kurz vor Rennmitte und fiel auf den 21. und letzten Platz zurück. Damit gab es zum ersten Mal in diesem Jahr eine realistische Chance, dass ein anderer als Chukanov die Trophy gewinnen könnte.

Kurz nach Chukanov drehte sich auch Dusseldorp. Nach seinem Unfall schaffte seinen Mannschaft van Amersfoort Racing es rechtzeitig zum Rennen, den Dallara-VW wieder aufzubauen. Der Niederländer fiel nach seinem Ausritt auf den sechsten Platz zurück, Nico Monien, Rafael Suzuki und Willi Steindl zogen vorbei.

Unterdessen machte Laurens Vanthoor vorne die Pace, der Belgier setzte sich mehr und mehr ab. Generell waren die Positionen vorne bezogen, während sich im Hinterfeld schöne Kampfszenen abspielten. Neuling Zahir Ali, Vladimir Semenov, Mika Vähämäki, Neuling Jesse Krohn und Francesco Lopez prügelten sich um die Positionen 16 aufwärts.

Nach 22 Runden wurde dem Treiben ein Ende bereitet, rechtzeitig vor dem drohenden Regen war der Lauf planmäßig beendet. Laurens Vanthoor siegte klar Markus Pommer und Nico Monien. Die Punkteränge wurden von Rafael Suzuki, Willi Steindl, Stef Dusseldorp, Rahel Frey und Marco Oberhauser komplettiert. Die Trophy-Wertung ging an Mika Vähämäki.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE