Formel 1

Australien: Fällt das dritte Freie Training aus?

Von - 13.03.2014 16:39

Die Teams planen, beim dritten Freien Training am Samstagvormittag so wenig wie möglich zu fahren, damit die Autos auf alle Fälle im Qualifying antreten können.

Seit den Testfahrten in Jerez und Bahrain ist klar, dass es bei den Autos der Generation 2014 viel länger dauert, Teile auszuwechseln als bisher. Sollte ein Auto während des Freien Trainings am Samstagvormittag also gravierende Probleme bekommen, wäre es kaum rechtzeitig bis zum Qualifying zu reparieren. Aus diesem Grund wollen die Teams versuchen, die ganze Arbeit am Freitag zu erledigen und am Samstag vielleicht nur eine Installationsrunde zu fahren. Für neue Fans wäre diese mangelnde Action auf der Strecke nicht gerade gut.

Der Technische Delegierte der FIA, Charlie Whiting, bestätigte, dass die Teams bereits angedeutet haben, eine solche Strategie zu verfolgen. Ein Teammanager sagte gegenüber SPEEDWEEK.com, dass das die logische Option sei, da man sonst riskieren würde, das Qualifying zu verpassen.

«Zwischen P3 und dem Qualifying liegen zwei Stunden», sagte Whiting. «Es wäre großes Pech, wenn ein Team am Ende von P3 ein Problem hätte, das sie bis zum Qualifying nicht beheben könnten. Das ist auch in der Vergangenheit schon vorgekommen. Fernando Alonso hatte zum Beispiel vor ein paar Jahren in Monaco einen Unfall.»

«Die Teams machen sich Sorgen, dass das künftig öfter der Fall sein könnte und ich habe gehört, das einige sagten, dass sie P3 auslassen würden, um ihre Autos für das Qualifying fertig zu machen. Wir werden sehen. Jeder hat seine eigene Art, die Dinge anzugehen. Einige Teams sagen mir, dass es sieben Stunden dauern werde, einen Motor zu wechseln, einige sagen drei, andere eineinhalb Stunden. Wir wissen nicht, ob derart schwierige Situationen wirklich eintreffen werden. Ich bin sicher, dass die Dinge in den ersten drei oder vier Rennen anders sein werden als bisher, aber ich habe keine Ahnung, was wirklich auf uns zukommt.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Gähnende Leere in der Boxangasse und auf der Strecke auch am Samstagvormitag? © LAT Gähnende Leere in der Boxangasse und auf der Strecke auch am Samstagvormitag?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 14.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 15.11., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 02:00, ORF Sport+
FIA World Rallycross Championship
Fr. 15.11., 03:00, Eurosport 2
ERC All Access
Fr. 15.11., 03:00, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Fr. 15.11., 03:35, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 15.11., 03:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm