Daniel Ricciardo: «Kaum Zeit, sich auszuruhen»

Von Vanessa Georgoulas
Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo: «Texas fühlt sich wie das wahre Amerika an und ich habe das bei allen meinen Besuchen hier genossen»

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo: «Texas fühlt sich wie das wahre Amerika an und ich habe das bei allen meinen Besuchen hier genossen»

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo weiss, was ihn in Austin erwartet. Der Teamkollege von Formel-1-Champion Sebastian Vettel verrät, warum das Rennen in Texas ein ganz besonderer GP für ihn ist.

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo freut sich schon auf den anstehenden Grand Prix in Austin. Der Australier kommt ins Schwärmen, wenn er über die Stadt im Bundesstaat Texas spricht: «Ganz ehrlich, auf diesen Termin im WM-Kalender freue ich mich wohl am meisten. Im vergangenen Jahr habe ich jede Minute in Austin genossen: Dass diese Stadt als Gaststätte für den US-GP gewählt wurde, ist ein Volltreffer. Die Stadt ist umwerfend. Ich liebe Live-Musik und Austin ist in dieser Hinsicht ein grossartiger Ort. Texas fühlt sich wie das wahre Amerika an und ich habe das bei allen meinen Besuchen hier genossen.»

Natürlich trägt auch der Circuit of The Americas zur Vorfreude des 25-jährigen GP-Siegers bei. Ricciardo lobt: «Das Wichtigste ist natürlich die Strecke und der Circuit of The Americas ist meiner Ansicht nach die beste Strecke unter den neueren Rundkursen im WM-Kalender. Die Kurven sind sehr interessant und die ganze Streckenführung hält einem in Atem, man hat kaum Zeit sich auszuruhen. Der erste Sektor ist sehr speziell, vor allem die erste Kurve, die bergauf führt, ist einzigartig. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie viel Spannung ein später Scheitelpunkt ausmachen kann. Man kann an dieser Stelle richtig gut ausholen, die haben da ganze Arbeit geleistet!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 00:15, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 19.01., 04:20, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 19.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi.. 19.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 19.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 19.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
3DE