Erfolgreicher Shakedown des GP2/11

Von Stefanie Szlapka
GP2
Romain Grosjean furh die ersten Meter im neuen GP2/11

Romain Grosjean furh die ersten Meter im neuen GP2/11

Die 13 Teams durften in Paul Ricard die ersten Meter im neuen GP2/11 drehen. Nun geht es weiter nach Abu Dhabi.

Zum ersten Mal schickten die 13 GP2-Teams den neuen GP2/11-Boliden auf die Strecke. Schauplatz des Shakedown war Paul Ricard, wo die Teams bei trockenem Wetter jeweils ein Fahrzeug einsetzen durften. Vor Ort waren auch die beiden neuen Teams Carlin und Team Air Asia, die mit Max Chilton bzw. Johnny Cecotto Jr zusammenarbeiteten.

Kurz vor Öffnung der Boxengasse stand Cecotto stand als Erster an der Boxenampel. Doch es war [*Person Romain Grosjean*], dem die Ehre zuteilwurde, als Erster im neuen Boliden auf die Strecke zu fahren. Cecotto hatte seinen Motor abgewürgt und blockierte seinen Hinterman Marcus Ericsson. Lachender Dritter war Grosjean, der die beiden überholte und als Erster rausfuhr.

Neben dem neuen Fahrzeug standen bei dem Shakedown auch die neuen Pirelli-Reifen im Mittelpunkt. Jetzt werden die Boliden für den Flug nach Abu Dhabi eingeladen. Dort werden Ende November weitere Testfahrten stattfinden. Im Februar startet dort dann die GP2 Asia.

 
Teilnehmerliste (Shakedown):

Team
Fahrer
iSport International Adam Carroll
Arden International Javier Villa
ART Grand Prix Esteban Gutierrez
Super Nova Racing Marcus Ericsson
Dams Romain Grosjean
Scuderia Coloni Michael Herck
Ocean Racing Technology Karun Chandhok
Trident Racing Stefano Coletti
Rapax Fabio Leimer
Racing Engineering Dani Clos
Carlin Max Chilton
Team Air Asia Johnny Cecotto Jr
Barwa Addax Team Charles Pic

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm