GP2

Romain Grosjeans Glück im Unglück

Von - 21.05.2009 14:56

Der Auffahrunfall des GP2-Leaders erwies sich im Nachhinein als Segen.

Mit einer Rundenzeit von 1:21,267 min liess Romain Grosjean im ersten freien Training alle Konkurrenten hinter sich. Der Barwa-Pilot, der mit einem komfortablen Polster von acht Punkten zum zweiten GP2.Wochenende nach Monte Carlo gereist war, fuhr seine schnellste Runde zur mitte des freien Trainings. Während der Franzose bei freier Fahrt seine besten Zeiten fuhr, holte sein härtester Widersacher Lucas Di Grassi an der Box neue Reifen.

Zuvor steckte Grosjean im dichten Verkehr hinter Davide Valsecchi fest, bis er diesem in der Rascasse-Kurve ins Heck rasselte. Dieser Ausrutscher erwies sich im Nachhinein als Glück, denn er zwang den 23-Jährigen zu einem vorgezogenen Boxenstopp, nachdem er freie Fahrt genoss. Hinter Grosjean reihten sich Lucas di Grassi (Fat Burner Racing) und Luca Filippi (Super Nova) ein.

Das Freie Training wurde eine Minute vor Ende abgebrochen. Alberto Valerio hatte mit seinem Piquet-Boliden die Mauer touchiert und sich daraufhin gedreht.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Romain Grosjean: Freie Fahrt dank Auffahrunfall. © LAT Romain Grosjean: Freie Fahrt dank Auffahrunfall.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 14.12., 17:15, Motorvision TV
MotorStories
Sa. 14.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 14.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 14.12., 19:30, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 14.12., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 14.12., 20:50, Motorvision TV
Andros Trophy
Sa. 14.12., 21:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 14.12., 21:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm