Le Castellet: Wieder James Jakes

Von Vanessa Georgoulas
GP2
Behielt die Nase vorn: James Jakes

Behielt die Nase vorn: James Jakes

Am letzten Testtag der GP2 in Le Castellet war wiederum James Jakes im Super-Nova-Boliden der Tagesschnellste.

Wie schon am Tag davor war James Jakes auch am letzten GP2-Testtag auf dem Paul-Ricard-Rundkurs der Schnellste von allen. Die Tagesbestzeit von 1:12,516 min stellte der Brite am Morgen auf.

Nachmittags war dann Jakes Landsmann Oliver Turvey die Nase vorn, Jakes musste sich mit der neuntschnellsten Nachmittags-Zeit begnügen. Doch Turvey, der für seinen GP2-Asia-Arbeitgeber iSport International auf die Strecke ging, blieb unter der Morgen-Zeit von Jakes.

Auch Stefano Coletti zeigte eine beeindruckende Leistung im DAMS-Auto und fuhr die drittschnellste Zeit am Morgen und die zweitschnellste Zeit am Nachmittag. Abgesehen vom Viertplatzierten Jérome D’Ambrosio (Fat Burner Racing Engineering) und dem sechstschnellsten des Tages, Michael Herck (DPR) wurde die Top-Ten-Liste von Rookies komplettiert.

Auch am Nachmittag stahlen die Neuen den altbekannten Namen die Show: Mit Turvey, Coletti, Sam Bird (Fat Burner Racing Engineering), William Bratt (Party Poker Racing.com/SC), Antonio Felix da Costa (Ocean Racing), Josef Kral und Christian Vietoris belegten ausschliesslich unerfahrene Piloten die ersten sieben Plätze der Zeitenliste.

Zeitenliste Nachmittag

1. Oliver Turvey iSport International 1:12,565
2. Stefano Coletti DAMS 1:12,766
3. Sam Bird Fat Burner Racing Engineering 1:12,831
4. William Bratt Party Poker Racing.com/SC 1:12,835
5. Antonio Felix da Costa Ocean Racing 1:12,836
6. Josef Kral Super Nova Racing 1:13,003
7. Christian Vietoris Ocean Racing 1:13,048
8. Jerome d'Ambrosio Fat Burner Racing Engineering 1:13,075
9. James Jakes Super Nova Racing 1:13,107
10. Kazimeras Vasiliauskas Trident Racing 1:13,137
11. Esteban Gutierrez Telmex Arden 1:13,196
12. Michael Herck DPR 1:13,259
13. Marcus Ericsson Barwa Addax 1:13,264
14. Alexander Rossi Piquet GP 1:13,280
15. Jon Lancaster DAMS 1:13,334
16. Roldan Rodriguez iSport International 1:13,400
17. Max Chilton Barwa Addax 1:13,481
18. Vladimir Arabadzhiev Piquet GP 1:13,634
19. Andrea Caldarelli Party Poker Racing.com/SC 1:13,756
20 Charles Pic ART Grand Prix 1:13,903
21. Rodolfo Gonzalez Trident Racing 1:13,945
22. Jake Rosenzweig Telmed Arden 1:13,995
23. Jules Bianchi ART Grand Prix 1:15,040
24. Giacomo Ricci DPR

Zeitenliste Morgen

1. James Jakes Super Nova 1:12,516
2. Jules Bianchi ART Grand Prix 1:12,584
3. Stefano Coletti Dams 1:12,627
4. Jerome D’Ambrosio Fat Burner Racing Engineering 1:12,645
5. William Bratt Party Poker Racing.com/SC 1:12,675
6. Michael Herck DPR 1:12,736
7. Esteban Gutierrez Telmex Arden 1:12,780
8. Christian Vietoris Ocean Racing 1:12,851
9. Oliver Turvey iSport International 1:12,870
10. Andrea Caldarelli Party Poker Racing.com/SC 1:12,932
11. Josef Kral Super Nova Racing 1:13,009
12. Sam Bird Fat Burner Racing Engineering 1:13,153
13. Antonio Felix Da Costa Ocean Racing 1:13,179
14. Roldan Rodriguez iSport International 1:13,220
15. Max Chilton Barwa Addax 1:13,260
16. Kazimieras Vasiliauskas Trident Racing 1:13,262
17. Alexander Rossi Piquet GP 1:13,317
18. Giacomo Ricci DPR 1:13,434
19. Jake Rosenzweig Telmex Arden 1:13,571
20. Charles Pic ART Grand Prix 1:13,650
21. Vladimir Arabadzhiev Piquet GP 1:13,761
22. Rodolfo Gonzalez Trident Racing 1:14,087
23. Jon Lancaster Dams 1:14,420

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
6DE