Pål Varhaug erster GP3-Sieger

Von Annette Laqua
GP3
Pål Verhaug erster GP3-Sieger

Pål Verhaug erster GP3-Sieger

Der Norweger Pål Varhaug entschied die Premiere der neuen GP3-Serie für sich. Robert Wickens und Esteban Gutiérrez auf Rang zwei und drei.

Als die Startampel das Rennen freigab, waren in Barcelona sonnige 33 Grad Celsius. Doch die 30 Piloten eröffneten die GP3-Saison nicht ohne Zwischenfälle. Am Ende der ersten Runde mussten Daniel Morad und Nigel Melker bereits einen Boxenhalt einlegen. Die Führung ging erst einmal an Jenzer-Pilot [*Person 4633 Pål Varhaug*].
 
Der Mexikaner [*Person Esteban Gutiérrez*], der vom siebten Startplatz losfuhr, setzte sich mit einem tollen Start an die dritte Position hinter [*Person Robert Wickens*]. Gutiérrez versuchte in den insgesamt 15 Rennrunden, einen Weg vorbei am Kanadier zu finden, doch es gelang ihm nicht. Wickens wehrte alle Angriffe ab und freute sich im Ziel über den zweiten Platz. Pål Varhaug sah als strahlender Sieger das Zieltuch.

Rang vier ging an [*Person Dean Smith*], Jean-Éric Vergne, Simon Trummer und Lucas Foresti folgten ihm. Als Achter wurde Alexander Rossi abgewinkt. Der US-Amerikaner zeigte dabei ein prima Rennen. Wegen eines frühen Drehers im Qualifying musste er das Feld von hinten aufrollen. Nach einer Runde war er schon 15., im Ziel freute er sich über Rang acht. Neben einem Punkt darf der ART-Pilot morgen von der Pole Position in das zweite Rennen des Wochenendes gehen. James Jakes und Mika Monras vervollständigten die Top Ten. Der Spanier, der für MW Arden ins Lenkrad greift, strich zudem den Zähler für die schnellste Rennrunde ein.

Weniger erfolgreich verlief das erste GP3-Rennen der Geschichte für Monras’ Teamkollegen [*Person Michael Christensen*], der nach einer Kollision mit Felipe Guimarães ausschied. Auch Josef Newgarden und Pablo Sanchez Lopez mussten nach einem Unfall vorzeitig aufgeben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE