Fronleichnam: German Speedway Masters im Livestream

Von Manuel Wüst
An Fronleichnam ist GSM-Auftakt in Olching

An Fronleichnam ist GSM-Auftakt in Olching

Nach dem Premierenrennen in der Saison 2021 wird es dieses Jahr gleich drei Events zum German Speedway Masters geben. Welche Fahrer und Teams beim Auftakt in Olching dabei sind.

Das German Speedway Masters (GSM) geht ins zweite Jahr und die Serie, die 2021 mit einem einzelnen Event als Pilot ausgetragen wurde, wird in dieser Saison auf drei Veranstaltungen wachsen. Das erste Rennen findet am Fronleichnamstag in Olching statt, vor den Toren der bayrischen Landeshauptstadt München, ehe im Sommer auf der Grand-Prix-Strecke in Teterow und im Spätjahr in Dohren gefahren wird.

Die Vorbereitungen auf den ersten Event laufen bereits seit vergangenem Jahr, doch kurz vor dem Rennen kam noch einmal mächtig Bewegung ins Fahrerkarussell. Zum Teil wurden die Macher von den verletzungsbedingten Absagen wie von Martin Smolinski, Max Dilger und Michael Härtel erwischt, zum anderen gab es Absagen aufgrund von Verpflichtungen fürs Nationalteam, wie im Fall von Lukas Baumann, Ben Ernst und Marius Hillebrand, die für die deutsche U23-Mannschaft in Norwegen starten werden.

Die Fans erwartet dennoch ein sehr ausgeglichenes Fahrerfeld, das gespickt ist mit der deutschen Speedwayelite und starken Fahrern aus dem Ausland. Mit dem Letten Andzejs Lebedevs steht ein Fahrer im Line-up, der sich für den Speedway-Grand-Prix-Challenge qualifizieren konnte. Gerne hätte man auch Kai Huckenbeck in Olching gesehen, doch der Norddeutsche leidet unter den Folgen eines Sturzes in der schwedischen Liga und wird vom Dänen Mads Hansen ersetzt. Mit Norick Blödorn und Erik Bachhuber werden die größten deutschen Talente aus Nord und Süd am Band stehen. Für die Fahrer, die ihren Start absagen mussten, konnte namhafter Ersatz gewonnen werden. So werden unter anderen Kevin Wölbert sowie die Polen Grzegorz Zengota und Szymon Szlauderbach dabei sein.

Jeder Fahrer wird sein eigenes Rennen fahren und im Grand-Prix-Modus mit 20 Vorläufen, zwei Halbfinals und einem Finale seine Punkte sammeln. Parallel zur Einzelwertung gibt es eine Teamwertung.

Bereits ab 13:30 Uhr, und somit eine halbe Stunde vor Rennstart, geht der Livestream auf YouTube auf Sendung. In diesem Jahr wird dieser sogar zweisprachig in Deutsch und Polnisch verfügbar sein.

Line-up German Speedway Masters Olching:

MSV Herxheim:
Lukas Fienhage, Maximilian Troidl
MSC Dohren: Mads Hansen, Norick Blödorn
MC Bergring Teterow: Grzegorz Zengota, Erik Riss
Vier Tore Neubrandenburg:
Celina Liebmann, Andzejs Lebedevs
Nidda Crocodiles: René Deddens, Paco Castagna
DMV White Tigers: Kevin Wölbert, Szymon Szlauderbach
GSM: Jonny Wynant, Sandro Wassermann

Die weiteren Termine des German Speedway Masters:
12. August, Teterow
15. Oktober, Dohren


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT