Martin Bauer: Als Koordinator bei 3C Ducati

Von Esther Babel
Martin Bauer (li.) mit Javier Forés, Plauderei von Meister zu Meister

Martin Bauer (li.) mit Javier Forés, Plauderei von Meister zu Meister

Nach der holprigen ersten Saisonhälfte der IDM Superbike für Titelverteidiger Javier Forés soll der ehemalige IDM-Sieger nun die interne Koordination übernehmen.

Seit das Superbike-Team 3C Ducati in der IDM unterwegs ist, taucht auch regelmässig der dreifache Superbike-Meister Martin Bauer bei dem Team um Javier Forés und Lorenzo Lanzi auf. Schon im Vorjahr fungierte er dort als Berater, hatte aber keinen längerfristigen Vertrag und war an der Rennstrecke nur selten zu sehen.

«Ich bringe meine Erfahrungen in das Team ein», erklärt Bauer im Vorjahr. «Das ist vor allem von Vorteil, wenn schnell Entscheidungen getroffen werden müssen. Ich rede auch mit den Fahrern. Aber inzwischen ist das 3C-Team eine eingespielte Truppe, sodass ich nicht allzu oft eingreifen muss.»

Doch ab sofort greift Bauer öfters ein. Wenn es nach Teamchef Karsten Jerschke geht, soll aus der Zusammenarbeit auch mehr werden, als gelegentliche Besuche auf den Rennen. Bauer, der im Jahr 2013 seine letzten Rennen gefahren ist, als Wild Card Pilot mit einer Suter-BMW in der MotoGP und als IDM-Ersatz für den verletzten 3C-Ducati-Piloten Dario Giuseppetti auf dem Sachsenring, war bereits bei den letzen beiden IDM-Läufen vor Ort und hat sich dort besonders mit Forés ausgetauscht.

In der Vergangenheit hatte Bauer alle Angebote rund um die IDM ausgeschlagen. Eine geplante IDM-Rückkehr mit dem Suzuki-Team von Denis Hertrampf beendete Bauer anfangs 2013 trotz einer Vereinbarung kurz vor dem Start in die IDM Superbike Saison. Die Meisterschaft sei ihm zu unprofessionell und er habe sich vom damals neuen IDM-Promoter MotorEvents mehr versprochen, lauteten damals seine Beweggründe.

Ausserdem nahm ihn seine Firma in Wiener Neustadt, wo sich von Fahrwerks-Umbauten bis über Schulungen alles ums Motorrad dreht, zu sehr in Anspruch, um sich im Motorsport zu engagieren. Das ändert sich jetzt.

«Martin Bauer wird in unserem Team die Koordination rund um das Fahrwerk und die Abstimmungsarbeiten übernehmen», erklärt Jerschke. «Ausserdem hält er engen Kontakt zu den Fahrern. Diese Zusammenarbeit ist für dieses Jahr fix, aber wir denken über eine längerfristige Vereinbarung nach.»S

Superbike-WM noch kein Thema

«Mit der dafür nötigen Zeit wird es nicht ganz leicht», meint Bauer. «Aber wir planen eine langfristige Zusammenarbeit und ich werde meine eigene Firma entsprechend ausrichten, um freie Kapazitäten zu schaffen.»

Obwohl seit dem Einstieg von 3C Ducati in die IDM über den Aufstieg in die Superbike-Weltmeisterschaft geredet wird, will man derzeit das Wort WM nicht in den Mund nehmen. Denn dann stünden auch für Bauer nicht nur maximal acht IDM-Rennen auf dem Programm, sondern zeitintensivere 13 Superbike-WM-Läufe, die einen auch schon mal nach Australien, die USA oder Thailand führen.

«In Sachen WM ist noch nichts fixiert», meint Bauer dann auch. «Darüber zerbreche ich mir den Kopf, wenn es soweit ist. Jetzt schauen wir erst einmal, dass wir dieses Jahr die IDM gut über die Bühne kriegen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE