Daniel Puffe: 2011 in Eigenregie

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Supersport
Daniel Puffe

Daniel Puffe

In diesem Jahr ist Daniel Puffe mit seinem eigenen Team PRP Racing in der IDM Supersport am Start, fährt eine Honda CBR 600 RR und vertraut auf Pirelli-Reifen.

Nach einer enttäuschend verlaufenen ersten Saisonhälfte 2010 zog Daniel Puffe zum fünften IDM-Supersport-Lauf auf dem Salzburgring seine Nennung zurück. «Auch wenn diese Entscheidung mir und dem Team sehr schwer fiel, hatten wir uns aufgrund der unzufriedenstellenden Situation darauf verständigt, keine IDM-Rennen mehr zu bestreiten», erklärt der 21-jährige Schleizer. Mit einer Wildcart startete Puffe beim Superstock-600-EM-Lauf im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Nürburgring. Doch auch dieser Einsatz brachte wegen technischer Probleme nicht den gewünschten Erfolg.

«Mir wurde klar, dass wir in Zukunft einiges anders machen müssen», hält Puffe fest. «Ich stellte ein eigenes Team auf, um alle Entscheidungen selbst zu treffen. Ich testete im Oktober die Triumph des vierfachen tschechischen Meisters Vaclav Bittmann. Ich kam mit dem Motorrad sehr gut zurecht. Doch da zu diesem Zeitpunkt unsicher war, ob Triumph 2011 im IDM-Sponsorenpool vertreten sein wird, zogen sich die Überlegungen lange hin. Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, eine Honda CBR 600 RR einzusetzen. Vaclav Bittmann und Axel Mrasek werden meine Mechaniker sein. Beim Reifenfabrikat fiel meine Wahl auf Pirelli.»

Für die Finanzierung des Projekts kann sich Puffe auf einen Grossteil seiner letztjährigen Sponsoren stützen. Hauptsponsor ist die Firma Maschinen- und Metallbau Puffe aus Schleiz, deren Eigentümer sein Vater Thomas ist, und in der Daniel selbst als CNC-Fräser arbeitet. Der Teamname «PRP-Racing» leitet sich aus «Racing Parts Puffe» ab, da in einer eigenen Technikstrecke der Metallbau-Firma ein umfangreiches Sortiment an Rennsport-Zubehörteilen produziert wird, das an spezielle individuelle Bedürfnisse angepasst werden kann.

Vor zwei Wochen nutzte das Team im spanischen Almeria trotz kühler Temperaturen und Windböen die ersten Testfahrten, um sich aufeinander einzuspielen und die Basisabstimmungen der Honda zu erarbeiten. «Die Bedingungen waren nicht ganz optimal», meint Puffe. «Aber ich konnte viele Kilometer zurücklegen und war mit der Arbeit meiner Crew sehr zufrieden.» Vom 8. bis 10. April steht das Frühjahrstraining am EuroSpeedway Lausitz auf dem Programm, bevor am Osterwochenende (22. bis 24. April) der IDM-Saisonauftakt an gleicher Stätte stattfindet.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 18.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 11:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 13:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 18.06., 14:05, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • Fr.. 18.06., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 18.06., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE