Daniel Puffe: «Ein optimaler Test»

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Supersport
Es geht um Rang 2: Dani Puffe (#3) und Ives Polzer (#7).

Es geht um Rang 2: Dani Puffe (#3) und Ives Polzer (#7).

Daniel Puffe (Team Penz 13.com) nutzte die Schweizer Meisterschaftsläufe auf dem Schleizer Dreieck zur Vorbereitung auf den IDM-Lauf Anfang August an gleicher Stätte.

Bei den Rennen der Schweizer Meisterschaft holte sich Daniel Puffe in der Klasse Superstock 600 die Plätze Zwei und Sechs auf seiner Heimstrecke. Bereits im Qualifying machte der Schleizer deutlich, dass er nach seinem Umstieg aus der Achtelliterklasse weitere fahrerische Fortschritte mit dem Viertakter gemacht hat. Zur Freude der zahlreichen einheimischen Fans parkte Daniel seine Yamaha R6 auf dem ersten Startplatz.

Nach dem Start im ersten Lauf fiel Puffe an die sechste Position zurück. Doch der 19-Jährige konnte schon in der ersten Kurve wichtigen Boden gutmachen, als er mit einer beherzten Aktion drei Konkurrenten gleichzeitig überholte. Hinter dem Schweizer Meister Roman Raschle holte sich Puffe am Ende den zweiten Platz. Dabei lieferte er sich über die gesamte Distanz einen harten Kampf mit Ives Polzer aus Österreich. Im zweiten Lauf war Puffe wieder im Führungspulk dabei, fiel aber mit eingehendem Hinterreifen auf den sechsten Platz zurück.

«Ich brauche so viel wie möglich Kilometer mit der 600er», sagt Puffe. «Natürlich war es für mich besonders günstig, unter diesen Umständen zwei «richtige» Rennen auf dem Schleizer Dreieck fahren zu können. Es war ein optimaler Test für den IDM-Lauf im August. Dass dabei sogar die Poleposition und ein Podiumsplatz heraussprang, ist umso besser. Im zweiten Lauf plagten mich neben Problemen mit den Reifen auch Krämpfe im Unterarm. Nun schaue ich aber nach vorne. Am nächsten Wochenende starten wir in Oschersleben beim zweiten IDM- Lauf in der Supersport-Klasse. Ich will mich unbedingt weiter steigern. Mein Ziel für die Motorsport Arena ist, beide Rennen in den Punkterängen zu beenden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE