IDM Supersport: Jesco Günthers vierter Streich

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Supersport
Jesco Günther: Titelkandidat Nummer 1 in der IDM Supersport

Jesco Günther: Titelkandidat Nummer 1 in der IDM Supersport

Jesco Günther feiert auf dem Nürburgring seinen vierten Saisonsieg in der IDM Supersport. Günther Knobloch und Daniel Sutter beenden das Abbruchrennen auf dem Podium.

Jesco Günther, der sich neben der Pole-Position auch den Sieg im Samstags-Rennen sicherte, gelingt im zweiten Lauf der IDM Supersport auf dem Nürburgring der beste Start. Günther Knobloch (A/Yamaha), Daniel Sutter (CH/Kawasaki) und Stefan Kerschbaumer (A/Yamaha) nehmen die Verfolgung des Meisterschaftsführenden auf. Kerschbaumer muss die Spitze ziehen lassen, vergrössert aber seinen Vorsprung auf David Linortner (A/Yamaha) und Thomas Walther (D/Suzuki).

Linortner hängt Walther ab, der in der sechsten Runde auch von Michael van der Mark (NL/Honda) und Alex Schacht (DEN/Honda) kassiert wird. Zur Rennmitte folgt nur noch Günther Knobloch dem Führenden Jesco Günther in Schlagdistanz. Sutter, Kerschbaumer, Linortner und van der Mark beziehen die Plätze 3 bis 6 mit relativ grossen Zeitabständen. Dafür rücken Schacht, Walther, Kevin van Leuven (NL/Yamaha), Roman Raschle (CH/Kawasaki) und Marc Moser (D/Yamaha) in dieser Phase des Rennens enger zusammen.
 
Günther und Knobloch sind längst entwischt. Sutter bekommt Gesellschaft von Kerschbaumer und van der Mark. In der vierzehnten Runde übernimmt van der Mark den dritten Platz, doch bereits einen Umlauf später wird das Rennen aufrund eines Sturzes, bei dem das Motorrad auf der Ideallinie liegen bleibt, abgebrochen. Gewertet wird der Stand aus der vierzehnten Runde. Damit holt sich Günther seinen dritten Saisonsieg vor Knobloch, Sutter, van der Mark, Kerschbaumer, Linortner, Schacht, Walther, van Leuven, Raschle und Moser.

Rennberichte und Hintergrundinformationen vom dritten IDM-Lauf auf dem Nürburgring lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 22/2011, die ab kommenden Dienstag (24. Mai) erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE