Thomas Walther: Treue Sponsoren

IDM Supersport
Thomas Walter präsentierte sein Team in Schleiz.

Thomas Walter präsentierte sein Team in Schleiz.

Wenige Tage vor dem ersten Roll Out in Most präsentierte IDM-Supersport-Neueisteiger Thomas Walther sein neues Arbeitsgerät.

Für Thomas Walther beginnt in wenigen Tagen ein neuer Abschnitt seiner Rennfahrerlaufbahn. Der erfahrene Zweitakt-Pilot wechselt in die IDM Supersport und wird dort erstmals einen Viertakter bewegen. «Diese Entscheidung ist mir schwer gefallen», gesteht der 31-Jährige. «Aber ein weiteres Jahr in der Viertelliter-Klasse hätte keinen Sinn mehr gemacht. Die Zukunft liegt einfach bei den Viertaktern.» Damit wird er sich auch von der Europameisterschaft, in der er viele Jahre erfolgreich unterwegs war, verabschieden.

In der vollbesetzten Gaststätte «Fun & Bowl» in Schleiz präsentierte Walther am 29. März sein neues Arbeitsgerät. Als fahrbarer Untersatz in der Supersport-Klasse dient ihm nun eine 130 PS-starke Yamaha YZF R6. Die Betreuung der Maschine steht in der Obhut seines bewährten Mechaniker-Teams. Seine Fans müssen sich an eine völlig neue Lackierung der Maschine gewöhnen. Das einzige, was optisch erhalten bleibt, ist seine traditionelle Startnummer 77. Der Reifenmarke Dunlop hält Walther auch weiterhin die Treue.

Mit dem Wechsel in die IDM Supersport wird die Konkurrenz wesentlich härter. 47 Fahrer aus ganz Europa stehen derzeit auf der Bewerberliste in dieser Klasse. Allein die Tatsache, dass im Vorjahr oftmals die ersten 15 innerhalb einer Sekunde lagen, unterstreicht dies zusätzlich. Trotzdem lässt sich Walther nicht beirren. Nur mitfahren kommt für den Schleizer nicht in Frage. Punkteränge sind sein erklärtes Ziel. Saisonhöhepunkt für Thomas Walther werden die beiden Rennen auf seiner Hausstrecke, dem Schleizer Dreieck, am ersten und zweiten August sein.

Einen besonderen Dank richtete Walther an diesem Abend an seine über 35 Sponsoren, die ihm zum Grossteil bereits über Jahre unterstützen. Das Roll-Out ist am kommenden Wochenende im tschechischen Most. Ein weiteres Training wird er am Osterwochenende auf dem EuroSpeedway nutzen, bevor es am 25. und 26.April ebenfalls in der Lausitz erstmals um IDM-Punkte gehen wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE