Jeremy McWilliams will in die IDM

Von Esther Babel
IDM Supersport
McWilliams (45): Alter schützt vor Vollgas nicht

McWilliams (45): Alter schützt vor Vollgas nicht

Der ehemalige GP-Pilot wird zweiter Mann im Team Raceday Superbike Academy. Neben Josh Elliott plant er den Start in der IDM Supersport.

IDM-Serienmanager Nico Amende hat von dem geplanten IDM-Einsatz von McWilliams schon gehört. «Erst nach der Anmeldung in die IDM kann ich das offiziell bestätigen.» Mit dem Nachwuchspiloten Josh Elliott ist das Team bereits in der Teilnehmerliste der IDM Supersport eingeschrieben. Die Suche nach einem zweiten jungen Talent blieb aus finanziellen Gründen erfolglos. Zuletzt musste Sebastian Kreuziger ein attraktives Angebot aus Geldnot absagen.

Statt die zweite Honda unbesetzt zu lassen, verkündete Teammanager Gerry Bryce die Rückkehr von McWilliams auf die Piste. McWilliams ist bereits als Trainer in der Racedays Academy unter Vertrag und ist für die Belange von Elliott verantwortlich. «Jeremy ist eine tolle Werbung für uns», erklärt Bryce. «Das tut auch unserem Budget gut. Und gemeinsam wollen wir Elliott schnellstmöglich in die WM bringen.» Das Fahren hat McWilliams laut Bryce nicht verlernt. «Im Herbst gab es ein Renntraining», erklärt Bryce, «bei dem unter anderem WM-Pilot Leon Haslam dabei war. Mit ihm hielt Jeremy problemlos mit.»

«Wir haben einige Geldgeber», versichert McWilliams, «aber unser Budget ist beschränkt. Wir suchen noch Sponsoren aus Deutschland, zum Beispiel eine Helmfirma. Wir wissen nicht, wie hoch das Niveau der IDM ist, ob wir teure Tuner brauchen. So etwas ist bei uns im Budget nicht vorgesehen. Der 14jährige Josh ist eine Offenbarung. Bei unserem gemeinsamen Valencia-Test war er nach einem Tag so schnell wie ich. Er braucht mich noch, um die richtigen Linie zu finden. Wir wollen ihn beschützen, ihn auf keinen Fall verheizen. 2009 soll sein Lernjahr sein. Wir wollen ihn in der Supersport-IDM aufbauen.»

Beim IDM-Test auf dem EuroSpeedway Lausitz wird das irische Team aller Voraussicht am Oster-Wochenende nach nicht teilnehmen. «Wir werden wohl nach Brünn reisen», so Bryce. «Dort werden wir noch einige Reifen testen, bevor wir eine endgültige Entscheidung treffen.»

 
 
Was hat McWilliams bisher getan?

* 1988 Platz 1 Irische Meisterschaft 350cc, Yamaha
* 1990 Platz 1 Irische Meisterschaft 350cc, Yamaha
* 1991 Platz 1 Irische Meisterschaft 250cc, Yamaha
* 1991 Platz 9 Britischer Supercup 250cc, Yamaha
* 1992 Platz 12 Britischer Supercup 250cc, Yamaha
* 1993 Platz 21 500cc Weltmeisterschaft, Yamaha
* 1994 Platz 12 500cc Weltmeisterschaft, Yamaha
* 1995 Platz 19 500cc Weltmeisterschaft, Yamaha
* 1996 Platz 16 500cc Weltmeisterschaft, Yamaha
* 1997 Platz 10 250cc Weltmeisterschaft, Honda
* 1998 Platz 9 250cc Weltmeisterschaft, Honda
* 1999 Platz 10 250cc Weltmeisterschaft, Aprilia
* 2000 Platz 14 500cc Weltmeisterschaft, Aprilia
* 2001 Platz 6 250cc Weltmeisterschaft, Aprilia
* 2002 Platz 14 Moto GP, KR Proton
* 2003 Platz 18 Moto GP, KR Proton
* 2004 Platz 19 Moto GP, Aprilia
* 2005 British Superbike Meisterschaft, Stobart Honda
* 2005 Moto GP, Proton
* 2007 Moto GP, Ilmor

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
8DE