Supersport Rennen 2: Stamm revanchiert sich

Von Esther Babel
IDM Supersport
Stamm holt 25 Punkte

Stamm holt 25 Punkte

Nach Platz 2 im ersten Rennen legte Kawasaki-Pilot Stamm nach und holte sich den Sonntagssieg. Podestpremiere für Luca Grünwald.

Stefan Kerschbaumer gewann den Start ins zweite Rennen der IDM Supersport. Doch der Österreicher hatte den Schweizer Roman Stamm, den Auftakt-Sieger Kevin Wahr und Supersport-Neuling Luca Grünwald am Hinterrad kleben.

Für den Australier Jed Metcher war nach drei Runden Schluss, er war gestürzt. Polesetter Leon Bovee hatte einen eher suboptimal Start ins Rennen und konnte den Speed der Führenden nicht mitgehen. Dort zogen sich die Abstände in der ersten Rennhälfte auseinander und die vier Piloten an der Spitze fuhren eine Weile brav hintereinander her.

Der Supersport-Meister Tatu Lauslehto kam zwar nach einigen Runden ebenfalls in Fahrt, doch da war der Zug an der Spitze schon ohne ihn abgefahren und der Finne versuchte, den Abstand auf den vor ihm fahrenden Bovee zu verkürzen.

Nach der ersten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild wie am Vortag. Stamm führte das Rennen an, mit einem überschaubaren Abstand von unter einer Sekunde folgte wieder Kevin Wahr mit seine Yamaha. Luca Grünwald musste den Kontakt zu den beiden Ersten abreissen lassen, schaffte es aber, Kerschbaumer unter Kontrolle zu bringen und sich auf dem dritten Platz häuslich einzurichten. Doch ganz loswerden konnte Grünwald den Österreicher nicht. Auch Bovee gesellte sich gegen Rennende noch dazu.

In der letzten Runde war Stamm mit 1,2 Sekunden Vorsprung vor Wahr unterwegs. Bis ins Ziel hatte der Schweizer diesen auf 2,3 Sekunden weiter ausgebaut und holte so seinen ersten Sieg der Saison. Grünwald bewies zum Schluss gute Nerven und fuhr in seinem gerademal zweiten Supersport-Rennen gleich sein erstes Podest heraus.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm