Kevin Wahr: IDM-Wiedersehen fest eingeplant

Von Esther Babel
IDM Supersport
Kevin Wahr kommt wieder

Kevin Wahr kommt wieder

Der IDM-Supersportmeister Kevin Wahr arbeitet am WM-Einstieg. Bei der IDM Supersport 2014 taucht der Yamaha-Pilot trotzdem auf.

Im Vorjahr hatte der Schwarzwälder Kevin Wahr mit seiner von Lothar Kraus vorbereiteten Yamaha R6 alle Konkurrenten in der IDM Supersport hinter sich gelassen, die letzten acht Rennen in Serie gewonnen und damit den ersten IDM-Meistertitel seiner Karriere eingefahren.

Die Ziele 2014 waren schnell gesteckt: Der Einstieg in die Supersport-Weltmeisterschaft. Daran arbeitet Wahr noch immer fleissig. Auch wenn das Budget durch die zahlreichen Übersee-Rennen nicht für eine komplette Saison reicht. Doch Wahr will zumindest die WM-Läufe in Europa bestreiten.

«Drei Motorräder sind zurzeit bei Lothar Kraus in Östringen», schildert Wahr. «Zwei für die WM und eines für die IDM Supersport.» Denn trotz WM-Absichten will Wahr die IDM nicht ganz aufgeben. Mindestens zwei IDM-Wochenenden sind fest eingeplant. «Wenn es mit den Terminen hinhaut», überlegt er, «möchte ich gerne den IDM-Auftakt auf dem Lausitzring und das Finale auf dem Hockenheimring fahren.»

«Ehrlich gesagt wäre ich ein bisschen traurig, wenn ich bei keinem IDM-Lauf dabei wäre», verrät Wahr. «Es tut mir fast sogar ein bisschen leid, dass ich keine IDM mehr fahre. Ich war jetzt doch einige Jahre dabei. Man kennt inzwischen alle Leute, alle Strecken und weiss auf Anhieb, wo man hin muss. In der WM geht es anders zu und das in verschiedenen Sprachen. Wenn ich zu einem WM-Lauf komme, weiss ich noch nicht mal, wo es zur Papierabnahme geht.»

Um seine WM-Pläne an den Mann zu bringen, fliegt er kommenden Donnerstag nach Barcelona und trifft sich dort im Dorna-Hauptquartier mit Superbike-Manager Javier Alonso. Anschliessend weiss Wahr Bescheid, wo es 2014 genau für ihn lang geht und auch für welche IDM-Supersport-Rennen er sich anmelden kann.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE