Vittorio Iannuzzo: Erster IDM-Test in Oschersleben

Von Esther Babel
IDM Supersport

Mit dem Team HPC Power Suzuki steigt der ehemalige Superbike-WM-Pilot Vittorio Iannuzzo in die IDM Supersport ein. In Oschersleben lernte er Team und Motorrad erstmals kennen.

Lange hatte Vittorio Iannuzzo nach einem Team für die Fortsetzung seiner WM-Karriere gesucht. Doch nach 16 Jahren auf dem internationalen Parkett war für den Italiener nichts mehr zu holen. Seit vergangenem Jahr hatte sich Iannuzzo auch nach einem Startplatz in der IDM umgeschaut und hatte sich erst vor wenigen Tagen mit dem Team HPC Power Suzuki von Denis Hertrampf geeinigt.

Am vergangenen Wochenende lernte der Italiener bei Testfahrten in Oschersleben sein neues Team und die Suzuki GSX R 600 erstmals kennen. «Saugut», meinte Hertrampf auf die Frage nach dem Testverlauf. Am Freitag musste Iannuzzo zwar wegen Regens auf seine Jungfernfahrt verzichten, doch am Nachmittag und am restlichen Wochenende konnte er seinen Testplan abarbeiten.

«Die Sitzposition haben wir schon im Stand ganz gut hinbekommen», erzählt Hertrampf. «Danach haben wir gleich angefangen, am Fahrwerk zu arbeiten. Iannuzzo ist wie unsere anderen Fahrer sehr professionell und wir konnten gleich mit der Arbeit loslegen. Am ersten Tag musste er natürlich erst einmal die Strecke kennenlernen.»

Insgesamt hat das Team HPC Power Suzuki elf Testtage einkalkuliert. Nach den ersten drei in Oschersleben folgt am Donnerstag ein Tag im belgischen Zolder und am Freitag ein Tag in Assen. Auf beiden Strecken macht die IDM in diesem Jahr Station. «Für ein Grund-Setting reicht ein Tag», meint Hertrampf.

Ebenfalls mit an Bord war in Oschersleben mit Christian Stange auch der zweite IDM-Supersport-Pilot im Team. Er sass nach der Zeit im ADAC Junior Cup ebenfalls erstmals auf seiner IDM-Suzuki. «Er kam sehr gut zurecht», freut sich Hertrampf. «Natürlich muss er sich erst noch an das grössere Moped gewöhnen. Aber er arbeitet sehr analytisch und wird auch bei allen anderen Tests dabei sein.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 08.08., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Sa. 08.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Sa. 08.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 08.08., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 08.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Bundesliga und Prohaska 65.Geburtstag
Sa. 08.08., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 08.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1977 Türkei - Österreich mit Prohaska-Tor
Sa. 08.08., 21:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Qualifikation 1978 Türkei - Österreich
» zum TV-Programm
20