Team racing4fun.de testet in Spanien

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
Mark Albrecht und Chris Schmid steigen in die IDM Superstock ein. Zur Vorbereitung waren sie jetzt in Cartagena/Spanien unterwegs und jagten den Titelfavoriten Dominik Vincon.

Für die IDM-Superstock-Piloten Mark Albrecht und Chris Schmid vom Team racing4fun.de standen Mitte März im spanischen Cartagena die Testfahrten zur Vorbereitung auf den IDM-Einstieg auf dem Programm.

Gefahren wurde während eines Renntrainings der Veranstalters
Motorrad-action-Team & GPReifen.com. Ebenfalls vor Ort war der ehemalige Yamaha R6 Dunlop Cup Sieger und Titel-Favorit der IDM Superstock Dominik Vincon, der eine gute Messlatte für die IDM-Neulinge abgab. Bei besten äusseren Bedingungen konnten Schmid und Albrecht auf ihren BMW S1000RR je über 100 Runden auf der anspruchsvollen und winkeligen Strecke absolvieren.

Neben Fahrwerks- und Elektroniktests stand vor allem ein Reifentest ganz oben auf der To-Do-Liste. Schmid, der auf der Strecke von Cartagena zuletzt vor sieben Jahren auf einem Serienmotorrad unterwegs war, kam schnell gut zurecht und konnte so recht früh das
Testprogramm abspulen.

Albrecht kam erst am zweiten Tag mit Strecke und Motorrad klar, fuhr aber dann umso besser. Mit dem Rückstand auf Vincon von ein bis zwei Sekunden waren beide Piloten zufrieden.

«Der Test ist prima und ohne jegliche Komplikationen verlaufen», meinte der fahrende Teamchef Chris Schmid. «Wir haben unser Testprogramm gut über die Bühne gebracht und sind zufrieden stellende Rundenzeiten gefahren. Vor allem Mark konnte sich stetig steigern und seine besten Zeiten nach Wunsch abrufen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE