Roman Stamm: «Ich lasse das Joggen bleiben»

Von Esther Babel
Eine Rücken-Zerrung machte dem Schweizer vom Team Kawasaki Schnock Motorex das Leben beim IDM Auftakt auf dem Lausitzring schwer. Gewonnen hat der IDM-Superstock-Pilot trotzdem.

Im ersten Lauf der IDM Superstock am vergangenen Wochenende auf dem Lausitzring konnte Roman Stamm das flotte Tempo der Spitze nicht ganz mitgehen. Am Vortag hatte sich der Schweizer beim Joggen eine Rückenzerrung zugezogen, die äusserst schmerzhaft war. Nach einem guten Start fand Stamm zwar schnell seinen Rhythmus, beendete das Rennen aber dann als Vierter.

Im Zweiten Lauf sollte es für Roman Stamm wesentlich besser laufen. Nach dem Startgetümmel konnte Stamm die zweite Position halten. Der Sieger des ersten Laufes, Lukas Trautmann, war bereits in der ersten Runde gestürzt, so kämpfte der Schweizer verbissen mit dem Franzosen Mathieu Gines um den Sieg.

Die zwei Piloten kennen sich bereits aus der Endurance-WM. In der letzten Runde blies Stamm zum finalen Angriff, konnte sich an Gines vorbei bremsen und verteidigte die Spitzenposition bis ins Ziel.

«Das waren zwei harte Rennen, besonders das zweite», fasste Stamm sein Wochenende zusammen. «Gehandicapt durch die Schmerzen im Rücken, hatte ich schon zu kämpfen. Im ersten Rennen waren die drei an der Spitze einfach zu schnell, da konnte ich nicht so recht mithalten. Aber im zweiten Lauf habe ich richtig die Zähne zusammengebissen und alles gegeben. Mit Erfolg. Gegen Mathieu zu kämpfen hat Spass gemacht, und ich wusste, ich kann einen Angriff riskieren. Dass es dann zum Sieg gereicht hat, ist natürlich fantastisch. Jetzt habe ich keine Schmerzen mehr und das mit dem Joggen lasse ich ab jetzt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 18:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 18:30, RTL
    Formel 1: Das Rennen
  • So.. 05.12., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.12., 18:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 19:10, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • So.. 05.12., 20:10, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • So.. 05.12., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3DE