Lucy Glöckner: Drei IDM-Gaststarts geplant

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
Lucy Glöckne schaut positiv in die Zukunft

Lucy Glöckne schaut positiv in die Zukunft

Auf dem Nürburgring, dem Schleizer Dreieck und beim IDM-Finale in Hockenheim gibt es ein Wiedersehen. Ausgerüstet mit einer BMW vom Motorrad-Center Altendiez.

Ursprünglich hätte Lucy Glöckner für die Saison 2016 noch einen Vertrag mit dem Team von Benny Wilbers für eine weitere Saison in der IDM Superstock gehabt. Doch schon mitten in der Saison 2015 gaben die beiden Vertragspartner ihre vorzeitige Trennung für die kommende IDM-Saison bekannt. Das Wilbers-Team engagierte stattdessen den Yamaha-R6-Dunlop-Cup Fahrer Colin Rossi für die Superstock-Kategorie und Glöckner begab sich nach ihrem Umzug von der Teamzentrale in Norddeutschland zurück ins heimischen Sachsen auf Jobsuche.

Eine ganze IDM-Saison wird es für Lucy Glöckner im Jahr 2016 nicht werden, doch nach jetzigem Stand wird es drei IDM-Auftritte geben, mit Perspektiven für das Jahr 2017. Die BMW-Pilotin gab nun ihre Zusammenarbeit mit Stefan Schmidt vom Motorrad-Center Altendiez bekannt. «Wir haben uns im Vorjahr zufällig kennengelernt», erklärt Glöckner, «als ich für Peter Preussler beim RL-Cup eingesprungen bin.» Aus dem ersten Kennenlernen entwickelte sich nun eine intensivere Zusammenarbeit.

«Wir haben auch über eine komplette IDM-Saison nachgedacht», erklärt Glöckner. «Aber dazu müsste man eine neue Teamstruktur aufbauen und das ist in der Kürze der Zeit nicht realisierbar. Für 2016 funktioniert das einfach noch nicht. Wir haben uns jetzt auf die drei IDM-Rennen geeinigt. Aber jetzt fange ich im März quasi bei Null an. Jeder von uns durfte sich ein Rennen aussuchen. Ich habe Schleiz als mein Heimrennen genommen. Stefan Schmidt den Nürburgring und wenn alles klappt, kommt noch das IDM-Finale auf dem Hockenheimring dazu.»

Stefan Schmidt ist kein Unbekannter in der Szene. Unter anderem betrieb er schon 2003 ein eigenes IDM-Team und schickte damals auf einer Suzuki den Südtiroler Markus Wegscheider ins Rennen. Jetzt bereitet er die BMW S1000RR für Glöckner vor und startet gemeinsam mit Glöckner am Ostersamstag bei den 1000 Kilometern von Hockenheim.

Neben der abgespeckten IDM-Saison hat Glöckner wie schon ihre ehemaligen IDM-Kollegen Stefan Nebel und Dario Giuseppetti als Instruktorin bei den Renntrainings von Philipp Hafeneger, ebenfalls ein Ex-IDM-Fahrer, einen neuen Job gefunden. «Ich hoffe auf so viele Termine wie möglich», verrät sie. «Denn das ist eine Aufgabe, die mich wirklich glücklich macht. Denn am Ende fährt jeder Kunde mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 05.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 05.08., 19:35, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 05.08., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 05.08., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 21:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 05.08., 22:20, Motorvision TV
    Goodwood 2020
» zum TV-Programm
5DE