Grünwald (Yamaha): Volle Kanne zum IDM-Doppelsieg

Von Esther Babel
IDM Superstock 1000
In der IDM Superstock 1000 gewinnt Luca Grünwald beide Rennen und baut damit die Gesamtführung aus. Doch die Zukunftssorgen sind noch nicht vom Tisch. Unterstützung willkommen.

Luca Grünwald konnte mit seiner Crew vom Team Freudenberg bereits in den ersten Trainings am Nürburgring ein sehr gutes Set-up für das Rennen erarbeiten, was sich auszahlen sollte. In den Qualifyings konnte er sich souverän für die Superpole qualifizieren. Am Ende fuhr er den 5. Startplatz in der Superstock 1000 und Rang 8 in der Gesamtwertung ein.

Direkt vom Start weg konnte Grünwald im ersten Rennen einige Plätze gutmachen und fand sich in einer reinen Yamaha-Gruppe mit Danny de Boar (STK) und Max Neukirchner (SBK) wieder. Die Dreiergruppe blieb bis drei Runden vor Schluss beieinander. Mit einem starken Finish konnte er sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und gewann das erste Rennen in der STK-Wertung und schenkte damit Yamaha Motor Deutschlan einen Heimsieg.

«Gar nicht schlecht», urteilt Grünwald nach seinem ersten Sieg. «Der Start war okay, danach war es in der Anfangsphase etwas schwierig. Max Neukirchner und Danny de Boer fuhren vorne weg. Doch dann bin ich besser reingekommen und konnte sogar schneller als die Zwei vor mir. In einer Runde bin ich erst an dem einen und dann an dem anderen vorbeigegangen. Dass es im ersten Lauf bis auf Platz 2 des gesamten Fahrerfelds nach vorn ging, ist unglaublich. Doch nachdem ich meine Gegner hinter mir gelassen hatte, konnte ich mit meinen Reifen in den letzten Runden noch so richtig pushen und einen Vorsprung herausfahren.»

Der Start ins zweite Rennen gelang dem Yamaha-Pilot wieder hervorragend. Bereits in den ersten Runden konnte er sich an einigen Widersachern vorbeikämpfen. Trotz einiger Ausreissversuch blieb die Konkurrenz an seinem Hinterrad, so dass die Zuschauer auf den gutgefüllten Tribünen einen packenden Kampf um den Sieg bis zur Ziellinie erleben durften. Mit einem Zehntel Vorsprung ging auch dieser Sieg an das Team aus Bischofswerda (Sachsen) und seinen überglücklichen Piloten Luca Grünwald.

«Ich bin die hinter mir einfach nicht losgeworden», schildert Grünwald. «Meine Pace war gut, aber sie hatten sich bei mir eingehakt. Zum Schluss bin ich volle Kanne gefahren und es ging sich aus. Ich komme aktuell mit dem gesamten Paket einfach super gut zurecht. Ich bin happy mit meiner Yamaha, den Pirelli-Reifen und das, was das Team daraus macht. Zusammenfassend hätten die letzten 14 Tage nicht besser laufen können. Vielen Dank an mein Team und an alle meine Unterstützer, die Großartiges leisten. Danke, dass ihr an mich glaubt und ich hoffe, dass es uns gelingt, die gesamte Saison zu bestreiten.»

Mit diesem Doppelsieg konnte Luca Grünwald die Meisterschaftsführung in der IDM Superstock 1000 erfolgreich verteidigen und ausbauen. Und auch sein Job bis zum nächsten Rennen ist klar. «Wir suchen jetzt nach Möglichkeiten, um weiterzufahren», so Grünwald.

«Was mich persönlich sehr freut», fügt Carsten Freudenberg an, «dass wir auf sehr großes Zuschauerinteresse gestoßen sind. Nicht nur, dass die Tribünen gut gefüllt waren, auch beim Pitwalk waren die Autogrammkarten von Luca stark gefragt. Damit können wir unseren Partner die Sichtbarkeit zukommen lassen, die sie verdienen. Die Unterstützer, die uns dieses Projekt überhaupt haben starten lassen. Wir haben nun eine Pause von vier Wochen und wir arbeiten hart daran, dass wir am Lausitzring zur DTM wieder im Paddock stehen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
5DE