Triumph: 900er Motoren mit 10 PS mehr

Von Rolf Lüthi
An der Intermot präsentierte Triumph zwei aufgewertete Modelle, die Street Twin und die Street Scrambler. Beide haben weiterhin 900 ccm, aber trotzdem 10 PS mehr Leistung

Wie von anderen Herstellern, allen voran Honda und Yamaha, ist auch von Triumph die offizielle Präsentation von wichtigen Modellneuheiten erst auf die Motorradmesse Mailand (Anfang November) zu erwarten. Immerhin beglückt Triumph die Intermot mit zwei aufgewerteten Neoklassik-Modellen. Und zum Schluss der Präsentation wurde der versammelten Journalistenschar eine Hörprobe des 756er Dreizylinders verabreicht, wie er 2019 in der Moto2-WM eingesetzt wird.

Die Triumph Street Twin ist der erfolgreichste Neoklassiker von Triumph. Diesem kommerziell wichtigen Basismodell hauchte Triumph mehr Motorleistung ein. Aus 900 ccm werden nun statt 55 gar 65 PS rausgequetscht. Dazu gibt es 500/min mehr Höchstdrehzahl und ein sattes Drehmoment von 80 Nm. Neu stehen dem Fahrer zwei Ridingmodes zur Wahl, dazu wird er unterstützt von einer Traktionskontrolle. Das Fahrwerk ist mit einer neuen, konventionellen Gabel mit geschlossener Dämpferpatrone aufgewertet, und im Vorderrad bremst neu eine Vierkolbenzange von Brembo.

Die gleiche Aufwertung an Motor, Elektronik und Fahrwerk erfährt auf 2019 auch die Street Scrambler, die mit ihrer halbhohen Doppelrohr-Auspuffanlage mächtig was hermacht.

Auch mit der Einführung dieser aufgewerteten Modelle will Triumph weiter erfolgreich am Markt der Individualisierung mitverdienen. Für beide Modelle stehen jeweils mehr als 100 Zubehörteile zur Wahl, dazu können so genannte Inspiration Kits geordert werden, Pakete von Zubehörteilen, um dem Basismotorrad einen bestimmten Style zu verpassen.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.02., 19:05, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • So.. 05.02., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 05.02., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.02., 19:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
3