Alphand auch weiter in der LMS

Von Oliver Runschke
LMS
Die Alphand-Corvette bleibt der LMS erhalten

Die Alphand-Corvette bleibt der LMS erhalten

Das GT1-Meisterteam von Luc Alphand hat seine Differenzen mit der Le Mans Series Organisation ausgeräumt und startet weiter mit einer Corvette.

Die Le Mans Series-Starterliste ist offenbar ein Fass ohne Boden. Als die Organisatoren der Le Mans Series diese vor zwei Wochen veröffentlichen, waren stattliche 49 Saisonstarter aufgeführt. Damit war das Kontingent der Saisonstarter komplett ausgeschöpft, die maximalen LMS-Starterzahl orientiert sich an den Limiten der Streckenzulassungen.

Für die amtierende GT1-Meisterschaft von Luc Alphand Aventure fand sich aber offenbar immer noch ein Plätzchen. Nachdem Larbre erst in der letzten Woche noch eine Teilnahme in der GT1 bestätigt hat, verkündete nun auch Luc Alphand weiter eine GT1-Corvette C06.R in der LMS einzusetzen.

Der ehemalige Dakar-Sieger hat nun offenbar seine Differenzen mit der LMS-Führung ausgeräumt, im letzten Jahr war Alphand sehr unglücklich mit dem Schattendasein der GT1-Klasse in der LMS. In der Folge dirigierte er eine seiner zwei Corvette schon für die kommende Saison in die FIA-GT um, die zweite Corvette bleibt nun aber der LMS erhalten.

Durch die LAA-Corvette steigt die Zahl der Fixstarter in der LMS-GT1-Klasse auf sechs. Pilotiert wird die Corvette in der LMS von Alphand selbst, sowie seinem Landsmann Patrice Goueslard, der auch mit dem Larbre-Saleen in Verbindung gebracht wurde. Zu den beiden soll noch ein dritter, bisher nicht benannter Pilot stossen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 09:30, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 31.07., 10:00, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 31.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE