LMS zukünftig ohne LMP1, mit Markenpokal-Autos

Von Oliver Runschke
LMS
Neue europäische Topklasse: Die LMP2

Neue europäische Topklasse: Die LMP2

Die LMS ordnet sich im kommenden Jahr neu. Die LMP2 werden neue Topklasse, Markenpokalautos von Porsche und Ferrari sollen das Feld auffüllen.

LMS? Da war doch noch was? In Zeiten des ILMC, aus der im kommenden Jahr eine WM mit FIA-Prädikat wird, hat die Le Mans Series stark an Relevanz eingebüsst. Bereits seit Monaten überlegt Promoter Patrick Peter, wie es mit der seit 2004 bestehenden Serie im nächsten Jahr weitergehen soll.

Nun gibt es erste handfeste Details für die kommende Saison. Die LMP1 werden in die Langstrecken-WM «verbannt», die LMP2 werden zur neuen Topklasse. Weiterhin sind die Klassen Formula Le Mans, GTE-AM und -Pro zugelassen. Nach dem Vorbild der ALMS wird das Feld von Markenpokalautos (GTC-Klasse) gefüllt, allerdings nicht nur wie in den Staaten mit Cup-Porsche, sondern auch mit Challenge-Ferrari.

Es wird fünf bis sechs Rennen im bekannten Sechs-Stunden-Format geben, die auf berühmten Strecken innerhalb von Europa stattfinden sollen. Wobei «berühmte Strecken» in Verbindung mit der LMS in den letzten Jahren schon immer sehr relativ war. Überschneidungen zur Langstrecken-WM wird es nicht geben, damit fallen die einzigen beiden Traditionsevents und Veranstaltungen mit einer annehmbaren Zuschauerpräsenz im bisherigen LMS-Kalender, die 1000km von Spa und Silverstone, schon einmal weg.

Teams, die an der LMS teilnehmen wird haben Priorität für einen Startplatz bei den 24h von Le Mans und bei Starts bei den beiden europäischen Langstrecken WM-Läufen.

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
7DE