Gigi Dall'Igna (Ducati): «Sehr stolz auf dieses Jahr»

Von Rob La Salle
MotoGP
Gigi Dall'Igna: «Wir haben zwei Siege geholt und konnten oft um die Podestplätze mitkämpfen, manchmal sogar um den ersten Platz»

Gigi Dall'Igna: «Wir haben zwei Siege geholt und konnten oft um die Podestplätze mitkämpfen, manchmal sogar um den ersten Platz»

Mit seinem Sieg von Sepang bescherte Andrea Dovizioso dem Ducati-Team den zweiten MotoGP-Triumph in diesem Jahr. Renndirektor Gigi Dall'Igna betont: «Klar, es hätte noch besser laufen können, aber ich bin happy.»

In diesem Jahr konnte Ducati das 2015 verpasste Ziel, erstmals seit Casey Stoners Phillip Island-Sieg von 2010 wieder in der MotoGP zu triumphieren, sogar übertreffen: Mit Andrea Doviziosos Sieg in Sepang konnten die Italiener nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr den ersten Platz feiern. Denn Doviziosos Teamkollege Andrea Iannone hatte schon in Österreich für Siegesjubel in der Box der Roten gesorgt.

In Malaysia war dann der zweite Ducati-Werksfahrer an der Reihe und Dall'Igna freute sich mit seinem Schützling, der 2017 mit Yamaha-Star Jorge Lorenzo eine neue Herausforderung an seiner Seite erhält. «Natürlich ist das ein grossartiges Resultat – für uns und für Dovi», erklärte er nach dem vorletzten WM-Lauf im MotoGP.com-Interview. «Wir bei Ducati freuen uns sehr für ihn, denn er hatte dieses Jahr zwar einige gute Ergebnisse, aber auch etwas Pech. Es hätte also noch besser laufen können.»

Dall'Igna betonte: «Dovizioso fährt auf nasser und trockener Piste gute Ergebnisse ein, und dass wir im Warm-up von Sepang, das auf trockener Piste stattfand, die Plätze 2 und 4 belegt haben, beweist doch, dass unser Bike nicht nur im Nassen gut funktioniert hat.»

«Natürlich bin ich sehr stolz auf diese Saison. Klar, es hätte natürlich noch besser laufen können», erklärt der Italiener. «Aber wir haben zwei Siege geholt und konnten oft um die Podestplätze mitkämpfen, manchmal sogar um den ersten Platz. Deshalb bin ich wirklich happy – mit den Ergebnissen, der Performance des Bikes und der Weiterentwicklung, die wir im Laufe der Saison hinbekommen haben.»

Zum Schluss verrät Dall'Igna noch: «Ich freue mich schon darauf, mit Jorge Lorenzo in die neue Saison zu starten. In Valencia darf er nach dem Renntag mit dem neuen Bike ausrücken und ich bin schon sehr gespannt, wie das laufen wird.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
17