Sieger Brad Binder (KTM): Falsche Boxentafel gelesen!

Von Johannes Orasche
MotoGP
Brad Binder: Alle sind von ihm begeistert

Brad Binder: Alle sind von ihm begeistert

Hinter dem Premieren-MotoGP-Sieg von Brad Binder am Sonntag in Brünn steht auch ein beinahe folgenschweres Missverständnis, welches dem Südafrikaner im Finish unterlaufen ist.

Der Debüt-Sieg von MotoGP-Rookie Brad Binder (24) war ein echter Paukenschlag am Sonntag beim Tschechischen Grand Prix in Brünn. Auch Red Bull-KTM konnte sich mit der RC16 in die Geschichtsbücher eintragen – all das im vierten Jahr in der MotoGP-WM. Binder erhielt noch in der Box die telefonischen Glückwünsche von KTM-Firmenchef Stefan Pierer.

Was aber kaum jemand weiß: Brad Binder wäre in Brünn ein Missverständnis beinahe zum Verhängnis geworden. Der Südafrikaner blickte eingangs der letzten Runde auf dem Masarykring auf die falsche Anzeigentafel. «Er hat die Info für einen anderen Fahrer gelesen und geglaubt, Morbidelli sei direkt dran an ihm und hat deswegen in der letzten Runde sehr viel riskiert», verrät Data-Experte Manfred «Tex» Geissler mit einem Schmunzeln.

«Brad hat dann auf der letzten Runde einige Kurven ziemlich wild und quer angebremst und in den Kurven auch die Ideallinie blockiert. Dabei war er ja knapp fünf Sekunden vorne. Es ist aber schon unglaublich, wie cool der Bursche ist», lobt Geissler. «Brad ist auf der letzten Runde dann noch eine 1:59,2 min gefahren, der Rest fuhr 1:59,8.»

Binder: «Die letzten drei Rennrunden waren die saubersten in meiner ganzen Karriere.»

Binder saß bereits am Montag auf dem Masarykring wieder im Sattel, denn Red Bull-KTM testete privat mit beiden Stammfahrern und mit dem spanische Testfahrer Dani Pedrosa. Für Binder ging es dann Montagabend weiter zu ServusTV in Salzburg, wo er mit Pit Beirer zu Gast war, und morgen feiert der famose MotoGP-Rookie seinen 25. Geburtstag.

Ergebnis Brünn-GP, MotoGP, 9. August:

1. Binder, KTM, 41:38,764 min
2. Morbidelli, Yamaha, + 5,266 sec
3. Zarco, Ducati, + 6,470
4. Rins, Suzuki, + 6,609
5. Rossi, Yamaha, + 7,517
6. Oliveira, KTM, + 7,969
7. Quartararo, Yamaha, + 11,827
8. Nakagami, Honda, + 12,862
9. Miller, Ducati, + 15,013
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 15,087
11. Dovizioso, Ducati, + 16,455
12. Petrucci, Ducati, + 18,506
13. Crutchlow, Honda, + 18,736
14. Viñales, Yamaha, + 19,720
15. Alex Márquez, Honda, + 24,597
16. Rabat, Ducati, + 29,004
17. Smith, Aprilia, + 32,290
18.
Bradl, Honda, + 55,977

WM-Stand nach 3 von 14 Rennen:

1.Quartararo, 59 Punkte. 2. Viñales 42. 3. Morbidelli 31. 4. Dovizioso 31. 5. Binder 28. 6. Zarco 28. 7. Rossi 27. 8. Nakagami 27. 9. Miller 20. 10. Rins 19. 11. Pol Espargaró 19. 12. Oliveira 18. 13. Alex Márquez 13. 14. Mir 11. 15. Petrucci 11. 16. Bagnaia 9. 17. Rabat 7. 18. Aleix Espargaró 6. 19. Crutchlow 6. 20. Smith 5.

Konstrukteurs-WM nach 3 von 14 Rennen:

1. Yamaha 70. 2. KTM 44. 3. Ducati 42. 4. Honda 27. 5. Suzuki 24. 6. Aprilia 11.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE