Days of Stars in Texas: Randy Mamola als GP-Guide

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Randy Mamola wird die Gäste unterhalten

Randy Mamola wird die Gäste unterhalten

MotoGP-Legende Randy Mamola hilft beim Texas-GP mit, um Geld für wohltätige Zwecke einzutreiben. Er macht eine Paddock-Tour für Riders for Health.

Beim Texas-GP (11. bis 13. April) wird am Donnerstag (10. April) auf dem Circuit of the Americas (COTA) ein «Day of Stars» durchgeführt. Eine kleine Gruppe von Fans bekommt dabei Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des GP-Sports zu werfen.

Die Einnahmen kommen wohltätigen Zwecken zugute – sie werden für Riders for Health zur Verfügung gestellt, das ist die offizielle MotoGP-Charity, die sich um Krankenversorgung in Afrika kümmert.

Die Teilnehmer des «Day of Stars» kommen in den Genuss einer geführten Paddock-Tour, als Guide fungiert der 13-fache GP-Sieger Randy Mamola. Es wird auch die Chance gegen, mit einigen MotoGP-Stars in deren Boxen ins Gespräch zu kommen. Dazu wird ein Brunch serviert, bevor die Gäste auf dem GP-Circuit mit ihren eigenen Motorrädern ein paar Runden drehen können.

Später wird es auch eine Auktion geben, an der etliche Memorabilien der Rennfahrer ersteigert werden können.

«Es freut uns sehr, dass wir den Day of Stars nach Texas bringen können», stellte Andrea Coleman fest, die Riders for Health gemeinsam mit ihrem Ehemann Barry Coleman und Randy Mamola gegründet hat. Andrea war in erster Ehe mit dem tödlich verunglückten GP-Fahrer Tom Herron verheiratet.

Ein Ticket kostet 500 US-Dollar pro Person, 375 Dollar gehen Riders for Health, dieser Betrag kann von den Steuern abgezogen werden.

Riders for Health bezahlt mit den Einnahmen Sanitäter, Motorräder und Rettungsfahrzeuge in abgelegenen Gegenden Afrikas, um die gesundheitliche Versorgung zu gewährleisten.

Tickets sind auf der Riders for Health-Website erhältlich.
www.riders.org/day-of-stars

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm