Hayate: Melandri hat unterschrieben

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Marco Melandri (rechts) fährt 2009 für Hayate

Marco Melandri (rechts) fährt 2009 für Hayate

Erleichterung bei Hayate-Teammanager Ichiro Yoda: Marco Melandri hat einen Vertrag für das Kawa-Nachfolge-Team unterzeichnet.

Trotz Platz 15 und 3,1 Sekunden Rückstand auf Casey Stoner bei den jüngsten Nacht-Tests in Katar hat sich Marco Melandri entschlossne, 2009 die komplette MotoGP-WM für das Hayate Racing Team zu bestreiten, dem Nachfolger-Team von Kawasaki.

Melandri macht auch kein Geheimnis daraus, warum er zugesagt und am Freitag – erwartungsgemäss – einen Vertrag mit verminderter Jahresgage unterzeichnet hat. Er hat gesehen, dass die Mannschaft voller Ehrgeiz steckt, dass die Dorna ein zusätzliches Motorrad am Start haben will und dass der Zeitrückstand zu Suzuki und den privaten Honda nicht unüberbrückbar ist.

«Ausserdem will ich nach dem verpfuschten letzten Jahr nicht daheim sitzen, sondern Spass haben und Motorrad fahren», liess Melandri gegenüber SPEEDWEEK anklingen.

Der Italiener geht auch davon aus, dass die Weiterentwicklung bei Motor und Fahrwerk vorangetrieben wird.

John Hopkins, letztes Jahr auf der Werks-Kawasaki nur WM-Sechzehnter, arbeitet gemeinsam mit Manager Jamie Dobb und seinen Rechtsanwälten an einer Vertragsauflösung mit Kawasaki-Rennchef Yoshio Kawamura. «Hopper» will sich dann in der MotoGP-Klasse um einen neuen Job umsehen. «Die Königsklasse ist mein ultimatives Ziel», sagt der WM-Vierte von 2007. Einen Umstieg zu den Superbikes kann sich der Kalifornier momentan nicht vorstellen.

«John geht es in erster Linie ums Geld, deshalb fährt er nicht für Hayate», meint Marco Melandri, der 250-ccm-Weltmeister von 2002.
 
Deine Meinung ist gefragt im SPEEDWEEK-Forum

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
6DE