Agueda-Sieger Tim Gajser (Honda): «Nicht nachlassen»

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser will 2019 hoch hinaus

Tim Gajser will 2019 hoch hinaus

Mit zwei Laufsiegen holte Honda-Star Tim Gajser beim MXGP-Meeting in Agueda den Tagessieg. Der Weltmeister von 2016 hat den Titelgewinn längst nicht abgeschrieben und fordert weiter Höchstleistungen von seinem Team.

Nach seinem furiosen Sieg in Trentino stürzte Tim Gajser in Mantova ab und wurde nur Tagessechster. In Portugal gab der schnelle Slowene die beste aller Antworten: Mit der Idealpunktzahl 50 aus den beiden Hauptrennen verkürzte der Honda-Pilot seinen Rückstand auf MXGP-Leader Tony Cairoli (KTM) um sechs Zähler auf 34 Punkte.

«Ich habe das Wochenende in Mantova abgehakt. Es ist großartig, beide Rennen und den Tagessieg in Portugal zu gewinnen», jubelte der erst 22-Jährige. «Ich wusste schon vorher: wenn ich konzentriert bin und fahrerisch mein Können abrufe, kann ich in Agueda stark sein. Die Siege geben mir noch mehr Selbstvertrauen und sie bestätigen meinen Tagessieg in Trentino

Doch noch hat Cairoli ein üppiges Polster auf Gajser, der von seinem Honda-Team fordert, nicht nachzulassen. «In den letzten vier Rennen haben ich immer die schnellste Rundenzeit gefahren. Mein Speed ist also gut – und ich fühle mich momentan insgesamt sehr stark», versichert der MXGP-Weltmeister von 2016. «Die Serie von Rennwochenenden ist sehr anstrengend, nach Frankreich gehe ich aber mit dem guten Gefühl, dass ich gut drauf bin und dass mein Bike und ich harmonieren. Mein Team hat mächtig geschuftet, um das möglich zu machen. Jetzt dürfen wir mit unseren Anstrengungen aber nicht nachlassen!»


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
17