MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Max Nagl (Husqvarna) gewinnt Vorsaisonrennen in Castiglione

Von Thoralf Abgarjan
Max Nagl siegt in Castiglione del Lago beim zweiten Lauf zur internationalen italienischen Meisterschaft

Max Nagl siegt in Castiglione del Lago beim zweiten Lauf zur internationalen italienischen Meisterschaft

Max Nagl (Husqvarna) scheint seine legendären Blitzstarterqualitäten aus KTM-Zeiten auf dem neuen Arbeitsgerät wiedergefunden zu haben und gewann den zweiten Lauf zur italienischen Meisterschaft.

Der deutsche Husqvarna-Werksfahrer Max Nagl ließ beim zweiten Lauf zur internationalen italienischen Meisterschaft in Castiglione del Lago die Favoriten hinter sich und erreichte beim zweiten WM-Vorsaisonrennen 2015 das oberste Treppchen auf dem Podium!

Einige erstklassige Titelaspiranten waren angetreten: Neben Weltmeister Antonio Cairoli stand Jeremy van Horebeek am Start in Italien.

Mit Rang 2 im Rennen der MX1-Klasse hinter dem erneut stark fahrenden David Phil­ip­paerts (Yamaha) und einem Sieg in der Elite-Klasse hat der Deutsche damit die Führung in der internationalen italienischen Meisterschaft vor Weltmeister Antonio Cairoli übernommen.

Antonio Cairoli (KTM) erreichte in beiden Rennen nur Platz 5. 

Max Nagl zeigte sich nach dem Rennen optimistisch: «Was soll ich sagen, es ist heute wirklich sehr, sehr gut gelaufen. Ich bin mit meinem Abschneiden mehr als zufrieden. Die Führung in der MX1-Klasse zu übernehmen und das Rennen der Elite-Klasse zu gewinnen, ist phantastisch - besonders bei den schwierigen Bedingungen. Während der Trainings-Sessions war die Strecke noch sehr schlammig und ich haderte mit dem Kurs, deshalb bin ich nur 12. geworden. Ich wußste, dass der Start hier kritisch sein würde, so habe ich all meine Energie auf den Start konzentriert. Nach dem Start zum MX1-Rennen war ich Zweiter und konnte diese Position bis zum Ende des Rennens behaupten. Im Elite-Rennen habe ich den Start gewonnen und konnte diese Führung bis ins Ziel halten. Insgesamt ist es toll, dass sich die Anstrengungen des gesamten Teams in guten Resultaten widerspiegeln.»

Das Suzuki-Werksteam startete in Hawkstone (Großbritannien), wo auch MX2-Weltmeister Jordi Tixier sein Kawasaki-Debüt mit einem Sieg in der MX2-Klasse feiern konnte. Das MX1-Rennen beim Hawkstone International Motocross 2015 gewann Kevin Strijbos vor seinem Suzuki-Teamkollegen Clement Desalle.

US-Superstar Ryan Villopoto plant keine Teilnahme an einem der Vorsaisonrennen 2015.

Das Finale zur italienischen Meisterschaft findet am 15. Februar in Ottobiano statt.

Ergebnis MX1,Castiglione del Lago:

1. David Philippaerts (ITA), Yamaha
2. Max Nagl (GER), Husqvarna
3. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha)
5. Antonio Cairoli (ITA), KTM

Ergebnis «Elite» (MX1,MX2), Castiglione del Lago:

1. Max Nagl (GER), Husqvarna
2. Tommy Searle (GBR), KTM
3. David Philippaerts (ITA), Yamaha
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Antonio Cairoli (ITA), KTM

Zwischenstand, italienische MX1-Meisterschaft nach 2 von 3 Läufen:

1. Max Nagl, 165
2. Antonio Cairoli, 160
3. Jeremy van Horebeek, 160

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5