Wind of Bonhomme

Von Nadja Zele
Air Race
«Dangerous Flying» meinte die Jury zu Hannes Arch

«Dangerous Flying» meinte die Jury zu Hannes Arch

Das Rennen in Abu Dhabi geht an Paul Bonhomme. Zweiter wurde Nigel Lamb, dritter Peter Besenyei. Es war spannend, interessant, windig. Mit einem Wort: die Härte.

Paul Bonhomme zeigte bei Temperaturen um die 40 Grad Plus und Streckenverhältnissen, die das Fliegen nahezu unmöglich machten, als Weltmeister seine Stärke und siegte klar vor, und das ist in dem Fall fast keine Sensation, den reifsten, den erfahrensten Piloten der Weltmeisterschaft: Nigel Lamb und Peter Besenyei. Die über 50 Fraktion hatte hier in der windigen Wirbelstrecke von Abu Dhabi einen Riesenvorteil gegenüber jüngeren Gesichtern, und der heisst Erfahrung. Die Heroen des Rennens von Abu Dhabi blieben ruhig. Sie hatten auch Glück, aber das hatten hier andere Kandidaten noch viel mehr. Mächtig sind alle, die es geschafft haben, hier wieder heil runter zu kommen. Es war wie wenn man es schafft Bluthunden, die einen durch den Wald jagen zu entkommen.

Lesen Sie die gesamte Rennanalyse, ein Interview mit Matthias Dolderer und die Ergebnisse im Detail in der neuen SPEEDWEEK, 30. März.

Das Rennergebnis:
1 Bonhomme 1:14.06
2 Lamb 1:14.92
3 Besenyei 1:21.18 (4 Strafsekunden)
4 Goulian DNS
5 McLeod 1:20.40 (6)
6 Chambliss DSQ
7 Dolderer DSQ
8 Hall DNS
9 Ivanoff 1:22.76 (8)
10 Muroya 1:23.76 (8)
11 Arch DSQ
12 Maclean DNS
13 Sonka 1:39.78 (20)
14 Kindlemann 1:56.57 (28)
15 Rakhmanin DSQ


Der WM-Stand
1 Bonhomme 12
2 Lamb 10
3 Besenyei 9
4 Goulian 8
5 McLeod 7
6 Chambliss 6
7 Dolderer 5
8 Hall 4
9 Ivanoff 3
10 Muroya 2
11 Arch 2
12 Maclean 0
13 Sonka 0
14 Kindlemann 0

15 Rakhmanin 0
 
 
[*Addmedia 1cdf8eda7e014b7cbe3c9eaaf263ff1a left 468 312 *]
 

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm