1:25.07, oder Bonhomme

Von Nadja Zele
Air Race
SI201004160037

SI201004160037

Das Qualifying von Perth geht an Paul Bonhomme. Hannes Arch (2) und Nigel Lamb (3) verdauten ihr Ergebnis nur schwer.

[*Person Paul Bonhomme*] nach seiner Analyse der Sektorzeiten: «Ich bin ganz zufrieden, obwohl ich nicht erwartet hätte, dass Nigel vorne auftauchen würde. Interessant. Ich habe die doppelten Knife-Edge-Gates etwas aus den Augen verloren, genau da hat er scheinbar alles gegeben, und hat deshalb danach auch die Strafe kassiert. Da muss man aufpassen, du kannst voll attackieren, aber das Risiko ist gross, zwei Strafsekunden zu kassieren.»

Bonhomme versuchte auch einige neue Taktiken in der Rennstrecke, mit denen er ganz klar Zeit gut machte. «Bevor ich ins Qualifying startete, sagte ich zu meinen Jungs, dass es ein etwas schlechter Tag werden würde, wenn ich die Karten auf den Tisch lege, alle anderen den Vorteil sehen und wir letztendlich den einen Punkt nicht kassieren.» Doch es ging auf. Bonhomme setzte auf ein ziemlich flach geflogenes Wendemanöver, zuvor im Training schon bei Pete McLeod gesehen, und machte damit fast 4 Sekunden gut.

Hannes Arch flog zwei laufruhige, saubere Runden, musste sich am Ende des Tages aber dennoch hinter Bonhomme einreihen – Abstand: 13 Sekunden. «Das hier ist eine Strecke, in der man viel Zeit gewinnen oder verlieren kann. Eine technisch anspruchsvolle Strecke. Lamb war wirklich schnell unterwegs. Ich habe gemerkt, dass ich in meiner ersten Runde etwas langsam durch das Start-Gate geflogen bin, Nigel hat das besser gemacht und auch Yoshi war schnell. In der zweiten Runde machte ich auch einen kleinen Fehler in der Schikane, was hat mich Zeit gekostet hat. Es ist spannend.»

Nigel Lamb nagt zur Stunde wohl immer noch an seinem dritten Platz, obwohl er es sicher nicht zugeben würde. Der Breitling-Pilot hat sich im letzten Augenblick um den Qualifying-Punkt gebracht. 2 Strafsekunden für einen ungenauen Vertikalflug (Knife Edge). «Es war eine sehr harte Strafe, ich bin nur 6 Grad vom Vertikalflug abgewichen. Aber ich bin mit meinem Lauf sehr zufrieden. Es ist angenehm zu wissen, dass die Laufzeiten ohne Penalty schneller sind als die von Paul und Hannes. Klar bin ich enttäuscht, dass ich den einen WM-Punkt nicht bekommen habe. Morgen ist der grosse Tag!»

Matthias Dolderer, auf Platz 8 und damit automatisch in der Top 12 Session am morgigen Renntag: «Vor dem zweiten Qualifying habe ich über die Rennstrecke nicht allzuviel nachgedacht. Ich bin einfach geflogen. Ich war immer ziemlich knapp dran, Strafen zu kassieren, weil ich fast zu hoch unterwegs war, da ich vermeiden wollte, zu tief zu fliegen. Also flog ich auf und ab und die Schikane erwischte ich auch nicht perfekt. Ich muss noch einiges verbessern. Vielleicht kann ich ein, zwei Sekunden gut machen. Ich weiss nicht, wie die anderen eine 1:25-er Zeit fliegen können, das ist erstaunlich.»

Das Ergebnis (Q1 und Q2 - die beste Zeit zählt):
1 Bonhomme 1:25.07 (Q1) 1 Strafsekunde
2 Arch 1:25.20 + 0.13 (Q2)
3 Lamb 1:26.68 + 1.61 (Q2) 2
4 Chambliss 1:27.24 + 2.17 (Q2)
5 Ivanoff 1:28.71 + 3.64 (Q2)
6 Goulian 1:29.61 + 4.54 (Q2)
7 Hall 1:29.95 + 4.88 (Q1)
8 Dolderer 1:30.53 + 5.46 (Q2)
9 McLeod 1:30.57 + 5.50 (Q2) 2
10 Rakhmanin 1:31.23 + 6.16 (Q2) 2
11 Besenyei 1:31.24 + 6.17 (Q2)
12 Maclean 1:32.71 + 7.64 (Q2) 4
13 Muroya 1:33.48 + 8.41 (Q2)
14 Sonka 1:40.00 + 14.93 (Q2) 3

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm