Goulian von MXS-R überrascht

Von Nadja Zele
Air Race
Trotz Fotoverbot: Goulian fotografiert sein Team

Trotz Fotoverbot: Goulian fotografiert sein Team

Ostersamstag in Abu Dhabi. Flugtag. Michael Goulian zeigt sich von der MXS-R begeistert. «Die Jungs werden schwer zu schlagen sein.»

Die MXS-R, geflogen von Nigel Lamb, Alejandro Maclean, Peter Besenyei, Matt Hall und Sergey Rakhmanin zieht bewundernde Blicke auf sich. Begeistert zeigt sich Michael Goulian: «Ein beeindruckendes Kabinendach. Beim Gewicht wurde auch einiges eingespart. Die MXS-R wiegt jetzt auch viel weniger als letztes Jahr. Schaut ganz danach aus, dass die Jungs schwer zu schlagen sein werden.»

Das Winterprogramm des US-Piloten Goulian war ambitioniert. Das Resultat hat die Erwartungen erfüllt. Verstecken braucht er seinen Flieger also nicht, obwohl er es derzeit genau das macht. «Wir wollen unser neues Flügeldesign, die Wing Cuffs, so gut es geht noch geheim halten.» Das Team erwartet sich dadurch eine Verbesserung in Bezug auf Strömungsabriss und Rollbewegung.

Goulian über seine bisherigen Beobachtungen bei der Konkurrenz: «Paul Bonhomme hat im Vergleich zu allen anderen Teams am meisten modifiziert. Er hat sich eine Mini-Nemesis NXT aus seiner Edge 540 gebaut. Uns allen bleibt der Mund offen, wenn wir am Flieger vorbei gehen, er schaut echt sehr cool aus. Kirby Chambliss hat seiner Edge ein «Smiley Gesicht» verpasst. Schaut so ähnlich aus, wie die Hochleistungsdoppeldecker, die in den USA bei den Airshows fliegen. Für uns schaut unterm Strich momentan alles gut aus. Ich bin mit unserer Arbeit wirklich zufrieden. Als nächstes geht es jetzt ans Kalibrieren und dann ab ins Training in der Teststrecke.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE